München - Nach den Argentiniern hat es nun also mit Deutschland die nächste große Fußball-Nation bei der WM erwischt.

Dem sensationellen 1:2 der "Albiceleste" gegen Saudi-Arabien folgte die Niederlage des DFB-Teams mit dem gleichen Ergebnis gegen Japan.

In den internationalen Medien wird auch diese Parallele gezogen – aber nicht nur.

ran hat die Pressestimmen zum Auftakt-Debakel der deutschen Mannschaft zusammengetragen.

SCHWEIZ

Blick:

"Da bleibt einem die Spucke weg. Statt mit einem lockeren Sieg in die WM zu starten, liegt bei Deutschland bereits nach 90 Minuten in Katar alles im Argen. Japan schafft die Sensation. Und lässt ganz Deutschland sprachlos zurück."

ÖSTERREICH

Kurier:

"Fehlstart nach WM-Protest: Deutschland blamiert sich gegen Japan. Der vierfache Weltmeister schlitterte gegen Japan trotz einer 1:0-Halbzeitführung in eine 1:2-Niederlage und steht schon unter Druck. Deutschland hat erstmals seit über 40 Jahren bei einer WM eine Halbzeitführung vergeigt. Das letzte Mal war das 1978 in Cordoba passiert ..."

Kronenzeitung:

"Deutschland hat bei der WM in Katar einen kapitalen Fehlstart hingelegt: Vier Jahre nach dem WM-Debakel in Russland unterlag die DFB-Elf zum Auftakt am Mittwoch Japan völlig überraschend mit 1:2 (1:0)!"

JAPAN

Japan Times: 

"Japan verblüfft Deutschland mit späten Treffern zum Auftakt der Weltmeisterschaft. Mit zunehmender Spieldauer stießen die Japaner immer häufiger in die deutsche Hälfte vor und erzielten acht Minuten später den Ausgleich durch Ritsu Doan und einen fulminanten Abschluss von Takuma Asano."

japannews.yomiuri.co.jp:

"Japan besiegt Deutschland nach Rückstand mit 2:1. Späte Tore von Ritsu Doan und Takuma Asano bescherten Japan einen unglaublichen 2:1-Comeback-Sieg gegen Deutschland bei der Weltmeisterschaft."

ARGENTINIEN

El Clarin:

"Deutschland war auf dem besten Weg zum Sieg. Doch Japan vollbrachte ein Wunder und sorgte für den zweiten Schock bei dieser Weltmeisterschaft. Flicks Team begann stark. Japans Trainer Moriyasu aber veränderte mit seinen Wechseln das Spiel. Die Joker Doan und Asano drehten das Spiel und stellten die Gruppe E auf den Kopf."

GROSSBRITANNIEN

Sun:

"Die Mexikaner haben ihnen vor vier Jahren zum Abschied gewunken. Und als die mexikanische Welle durch das Khalifa-Stadion schwappte, könnte Deutschland dank der japanischen Super-Auswechselspieler wieder schnell auf dem Heimweg sein."

Daily Mail: 

"Noch ein WM-Schock: Japan schlägt Deutschland nach einem Elfmeter in der ersten Halbzeit mit 2:1 ... genau wie Saudi-Arabien gegen Argentinien. Mit Costa Rica und Titelverteidiger Spanien in der Gruppe hat Deutschland nun einen schweren Stand, um der Todesgruppe zu entkommen."

SPANIEN

As:

"Harakiri von Deutschland: Flicks Männer konnten ein Spiel, das sie kontrollierten, nicht zumachen und der japanische Geist führte zur zweiten großen Überraschung dieser WM."

Marca:

"Japan schockt Deutschland nach Rückstand. Einen Tag nach der Niederlage Argentiniens gegen Saudi-Arabien ist ein weiterer Turnierfavorit in seinem ersten Gruppenspiel gescheitert. Japan kam nach einem Rückstand noch zurück und besiegte Deutschland mit 2:1."

FRANKREICH

Le Monde: 

"Deutschland zum Auftakt von Japan in die Falle gelockt. Deutschland bei seinem Auftaktspiel von Japan in die Enge getrieben. Wie Argentinien ist auch die deutsche Nationalmannschaft gleich in ihrem ersten Spiel bei der WM 2022 am Mittwoch in Doha gegen Japan mit 1:2 untergegangen."

NIEDERLANDE

Algemeen Dagblad:

"Deutschland macht Eindruck mit Statement, aber lässt seine Beine nicht sprechen und geht gegen Japan unter. Deutschland hinterließ am Mittwoch nur vor dem Spiel gegen Japan Eindruck. Mit einem krachenden Statement gegen die FIFA gaben die Spieler eine deutliche Botschaft ab. Das Auftreten danach war dann sehr viel weniger überzeugend. Was bedeutete: Genau wie vor vier Jahren erlebte die Mannschaft wieder einen missglückten Start, dieses Mal mit dem 1:2 gegen Japan."

DEUTSCHLAND

Kicker:

"Wie 2018 gegen Mexiko verlor die deutsche Mannschaft auch bei der WM 2022 in Katar ihr erstes Spiel: Trotz Führung und guter Chancen musste sich die DFB-Elf Japan mit 1:2 geschlagen geben."

Bild:

"Die Nationalmannschaft blamiert sich zum Auftakt der WM mit einem 1:2 gegen Außenseiter Japan. Und das nach eigener Führung! Das Debakel erinnert stark an das bittere Turnier 2018 in Russland, wo Deutschland 0:1 gegen Mexiko verlor und danach erstmals überhaupt in der Gruppenphase ausschied."

Süddeutsche Zeitung:

"Es ist vorbei - Japan gewinnt, DFB am Boden. Flicks Team kommt gegen die Japaner zu Chancen für ein ganzes Leben, doch nur Gündogan trifft. Dann folgen zwei Schläfrigkeiten in der Defensive und es steht 1:2."

Welche Nationalmannschaften haben sich für die WM 2022 qualifiziert?

Die WM-Gruppen im Überblick:

  • Gruppe A: Katar, Ecuador, Senegal, Niederlande
  • Gruppe B: England, Iran, USA, Wales
  • Gruppe C: Argentinien, Saudi-Arabien, Mexiko, Polen
  • Gruppe D: Frankreich, Australien, Dänemark, Tunesien
  • Gruppe E: Spanien, Costa Rica, Deutschland, Japan
  • Gruppe F: Belgien, Kanada, Marokko, Kroatien
  • Gruppe G: Brasilien, Serbien, Schweiz, Kamerun
  • Gruppe H: Portugal, Ghana, Uruguay, Südkorea

In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


WM 2022: In welcher Gruppe spielt die DFB-Elf?

Die deutsche Nationalmannschaft wurde in Gruppe E gelost. Gruppengegner sind Spanien, Costa Rica und Japan. Das erste Spiel findet am 23. November um 14 Uhr gegen Japan statt.  Hier geht es zum Spielplan.


Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft bei der WM?

Die Gruppenspiele der Gruppe E der deutschen Nationalmannschaft finden in al-Khor und al-Rayyan statt.
Die Termine in der Übersicht :

23.11.2022, 14:00 Uhr: Japan - Deutschland 2:1
27.11.2022, 11:00 Uhr: Spanien - Deutschland
01.12.2022, 16:00 Uhr: Deutschland - Costa Rica

Alle Spiele der WM 2022 in Katar hier im Überblick


WM 2022 Katar

3. Spieltag Gruppenphase

29.11.2022

30.11.2022

01.12.2022 

Spielplan WM 2022 Katar - DFB Nationalmannschaft Gruppe E

WM News

WM Galerien