Leon Goretzka und co. droht das WM-Aus - Bildquelle: AFP/SID/INA FASSBENDERLeon Goretzka und co. droht das WM-Aus © AFP/SID/INA FASSBENDER

Al-Ruwais (SID) - Das Vorrunden-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar könnte schon am Sonntag besiegelt sein. Sollte das Team von Bundestrainer Hansi Flick gegen Spanien verlieren und Japan zuvor mindestens einen Punkt gegen Costa Rica holen, könnte der viermalige Weltmeister das Achtelfinale nicht mehr erreichen.

"Die K.o.-Runde hat für uns schon früher begonnen", sagte Thomas Müller nach dem 1:2 gegen Japan zum Auftakt: "Wir brauchen zwei Siege, und zwei Siege kann man nicht einfach so bestellen." 

Dennoch verbreitete der Führungsspieler auch Zuversicht für das Duell mit dem ehemaligen Welt- und Europameister: "Wir werden uns wieder aufrappeln. Wir haben die Qualität, das Vertrauen und die Spielweise, um auch Spanien zu schlagen." Die Iberer waren mit einem 7:0-Kantersieg gegen Costa Rica furios ins Turnier gestartet.

Nach zwei Spielen war die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erst einmal bei einer WM gescheitert: 1938. Nach einem 1:1 n.V. gegen die Schweiz gab es ein Entscheidungsspiel gegen die Eidgenossen um den Viertelfinaleinzug. Die Mannschaft von Trainer Sepp Herberger verlor 2:4.

Vor vier Jahren in Russland gab es erstmals ein Vorrunden-Aus nach Niederlagen gegen Mexiko und Südkorea und nur einem Sieg gegen Schweden. "Am Ende kommt hoch, dass die Situation eine ähnliche ist, und die Situation fühlt sich nicht gut an", sagte Müller.

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 Achtelfinale

  • 03.12.2022
    - 06.12.2022
    1/8 Finale Weltmeisterschaft 2022

06.12.2022

WM News