Sebastian Mendez glaubt an eine Überraschung mit Ecuador - Bildquelle: AFP/SID/RAUL ARBOLEDASebastian Mendez glaubt an eine Überraschung mit Ecuador © AFP/SID/RAUL ARBOLEDA

Doha (SID) - Die Fußball-Nationalmannschaft Ecuadors will wie zuvor Saudi-Arabien und Japan bei der Weltmeisterschaft in Katar für Erstaunen sorgen. "Viele Favoriten haben bereits verloren. Wir wollen gerne der nächste Außenseiter sein, der eine Überraschung schafft", sagte Mittelfeldspieler Sebastian Mendez vor der Partie gegen die Niederlande: "Wichtig ist, dass wir an unsere Qualitäten glauben. Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet."

Trainer Gustavo Alfaro sieht sein Team durch die Qualifikationsspiele gegen Brasilien und Argentinien gut auf ein Duell auf Topniveau vorbereitet. Es gelte, "keine Angst zu haben, auch wenn sie einen sehr disziplinierten Fußball spielen und enorme individuelle Qualität haben." Für Mendez ist die eigene mannschaftliche Geschlossenheit ein Hoffnungsschimmer für Freitag (17.00 Uhr MEZ/MagentaTV und ARD). Der Einsatz des zuletzt angeschlagenen Topstürmers Enner Valencia sei allerdings noch fraglich.

"Diese Mannschaft ist wie eine Familie. Das Wichtigste ist, dass jeder weiß, dass er sich auf den anderen verlassen kann. Das macht uns stark, das macht uns besser", sagte der 25-Jährige. Es sei nach dem Auftaktsieg gegen Katar (2:0) "ein einzigartiger Moment, mit Ecuador bei einer WM die Chance auf die nächste Runde zu haben", führte er aus: "Wir genießen jede Minute und wollen die Menschen in der Heimat glücklich machen." 

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 Achtelfinale

  • 03.12.2022
    - 06.12.2022
    1/8 Finale Weltmeisterschaft 2022

06.12.2022

WM News