Doha/München - Volkhard Bauer und seine Firma "Khaya Unterkünfte" vermietet bei Sportevents Unterkünfte. So auch bei der WM in Katar. Bei einem katarischen Scheich soll er gleich acht Hotels angemietet haben, unter anderem das Fünf-Sterne-Hotel "Velero".

Vor rund einem Monat habe der Scheich das Hotel aber verkauft - und weigere sich laut Informationen der "Bild" die Anzahlung über vier Millionen Euro plus Strafzahlung zurückzugeben. Stattdessen soll er Bauer und seine Firma sogar unter Druck gesetzt und gedroht haben, weitere Verträge zu stornieren.

Zudem sollen Gäste von "Khaya" nicht in die Hotels reingelassen worden sein, ohne Extra-Zahlungen zu tätigen. Gäste mussten an der Rezeption ein Zusatzbett für knapp 250 Euro pro Nacht dazu bestellen.

Im Hotel "Waterfront" soll das Personal diese Zahlungen auch von den Spielerfrauen der argentinischen Nationalmannschaft gefordert haben. Um die Situation möglichst schnell zu lösen, sei das argentinische Reisebüro eingesprungen und habe die Zahlungen übernommen.

Volkhard Bauer: "Wir werden hier erpresst"

Zuvor war die Situation im Hotel "Horizon Manor" sogar so weit eskaliert, dass Gästen die Zustellbetten wieder aus den Zimmern entfernt wurden, weil diese ihnen versehentlich nicht in Rechnung gestellt wurden.

"So etwas wie in Katar habe ich noch nie erlebt! Wir werden hier erpresst", wird Bauer zitiert. Ihm bleibt die Möglichkeit, in Katar vor Gericht zu ziehen. Ein Verfahren könnte sich aber wohl über Jahre ziehen.

Welche Nationalmannschaften haben sich für die WM 2022 qualifiziert?

Die WM-Gruppen im Überblick:

  • Gruppe A: Katar, Ecuador, Senegal, Niederlande
  • Gruppe B: England, Iran, USA, Wales
  • Gruppe C: Argentinien, Saudi-Arabien, Mexiko, Polen
  • Gruppe D: Frankreich, Australien, Dänemark, Tunesien
  • Gruppe E: Spanien, Costa Rica, Deutschland, Japan
  • Gruppe F: Belgien, Kanada, Marokko, Kroatien
  • Gruppe G: Brasilien, Serbien, Schweiz, Kamerun
  • Gruppe H: Portugal, Ghana, Uruguay, Südkorea

In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


WM 2022: In welcher Gruppe spielt die DFB-Elf?

Die deutsche Nationalmannschaft wurde in Gruppe E gelost. Gruppengegner sind Spanien, Costa Rica und Japan. Das erste Spiel findet am 23. November um 14 Uhr gegen Japan statt.  Hier geht es zum Spielplan.


Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft bei der WM?

Die Gruppenspiele der Gruppe E der deutschen Nationalmannschaft finden in al-Khor und al-Rayyan statt.
Die Termine in der Übersicht :

23.11.2022, 14:00 Uhr: Japan - Deutschland 2:1
27.11.2022, 11:00 Uhr: Spanien - Deutschland
01.12.2022, 16:00 Uhr: Deutschland - Costa Rica

Alle Spiele der WM 2022 in Katar hier im Überblick


WM 2022 Katar

2. Spieltag Gruppenphase

26.11.2022

Spielplan WM 2022 Katar - DFB Nationalmannschaft Gruppe E

WM News

WM Galerien