München - Gut möglich, dass der 4:2-Erfolg über Costa Rica bei der WM 2022 das letzte Spiel von Thomas Müller in der Nationalmannschaft war.

Am "ARD-Mikrofon" richtete der Weltmeister von 2014 emotionale Worte an die deutschen Fans: "Für mich ist das eine absolute Katastrophe. Ich weiß nicht genau, wie es weiter geht. Falls das mein letztes Spiel heute gewesen sein sollte, hab ich noch ein paar Worte an alle deutschen Fußball-Fans, die mich all die Jahre unterstützt haben." 

Thomas Müller: "Ich hab's mit Liebe getan" 

Und weiter: "Es war ein enormer Genuss, wir haben unglaubliche Momente gehabt. Ich hab in jedem Spiel versucht, mein Herz auf dem Platz zu lassen. Manchmal gabs Freudentränen durch meine Aktionen, manchmal hatte der Zuschauer auch Schmerzen im Gesicht, weil meine Aktionen nicht so gelungen waren. Ich hab's mit Liebe getan, da könnt ihr euch sicher sein. Alles weitere werden wir sehen", so der Bayern-Star emotional. 

 

Er werde sich jetzt mit seiner Frau Lisa und Bundestrainer Hansi Flick besprechen und "dann werde ich mich dazu nochmal konkret äußern". Müller bestritt für die Nationalmannschaft über 100 Länderspiele und war Teil der erfolgreichen Mannschaft, die 2014 in Rio de Janeiro den WM-Titel sichern konnte. 

Musiala würde Müller-Abschied bedauern

Jamal Musiala würde Müllers Abschied aus dem DFB-Team jedenfalls bedauern. Es wäre "traurig für uns alle, für ganz Deutschland", sagte der 19-Jährige. Müller sei ein guter Freund und Mentor, von dem er viel lernen könne.

Joshua Kimmich sieht in Müller immer noch einen Spieler, der "auf allerhöchstem Niveau unterwegs ist". Sein Bayern-Teamkollege werde "ein ganz gutes Gefühl dafür haben, ob er noch Bock hat oder nicht".

Manuel Neuer hat noch Lust. Der 36 Jahre alte DFB-Kapitän wollte von einem Rücktritt trotz der dritten Turnier-Enttäuschung in Serie nichts wissen. "Solange ich eingeladen werde und meine Leistung zeige, kann ich das ausschließen", sagte Neuer.

WM 2022: Wie sehen die Viertelfinals bei der WM 2022 aus?

Am 9. und 10. Dezember finden die Viertelfinals der WM 2022 statt. Hier geht es zum Spielplan.

Die Viertelfinals im Überblick:

9. Dezember:

16:00 Uhr: Kroatien vs. Brasilien - im Liveticker

20:00 Uhr: Niederlande vs. Argentinien - im Liveticker

10. Dezember:

16:00 Uhr: Marokko vs. Portugal - im Liveticker

20:00 Uhr: England vs. Frankreich - im Liveticker


In welchen Stadien findet die WM 2022 statt?

Bei der WM 2022 wird in acht Stadien gespielt, wobei vier davon in der Hauptstadt Doha stehen. Dabei wurden die Stadien komplett neu gebaut. Die meisten Stadien sollen nach der WM für gesellschaftliche Zwecke genutzt werden und nur einige für den Sport. Das größte Stadion ist das Lusail Iconic Stadion, welches mit 80.000 Plätzen auch das WM-Finale austragen wird. Die weiteren Stadien bieten Platz für 40.000 bis 60.000 Zuschauer.

Das sind die WM-Stadien 2022 Überblick:

Al-Bayt Stadium
Kapazität: 60.000 -Standort: Al-Khor - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020
Al-Rayyan Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan -Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2019

Al-Thumama Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Al-Wakrah Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2019

Khalifa International Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Umbau, Wiedereröffnung 2017

Ras Abu Aboud Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Doha - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020

Qatar Foundation Stadium
Kapazität: 40.000 - Standort: Al-Rayyan - Fertigstellung: Neubau, Eröffnung 2020


Wann findet das WM-Finale in Katar statt?

Am 18. Dezember wird das Finale bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Lusail Iconic Stadium.


Warum ist die WM 2022 im Winter?

Ursprünglich sollte die WM 2022 wie jede andere Weltmeisterschaft im Sommer ausgetragen werden. Durch die hohen Temperaturen im Gastgeberland Katar entschied die FIFA sich, dass die WM 2022 erstmals im Winter stattfindet. 


WM 2022 Katar

WM 2022 1/2 Finale

WM News