Fürth-Sportchef Rachid Azzouzi hat derzeit gut lachen: Seine Fürther sind mi...Fürth-Sportchef Rachid Azzouzi hat derzeit gut lachen: Seine Fürther sind mitten im Aufstiegskampf der 2. Liga.

Fürth/Hamburg - Das Wort Aufstieg nahm Rachid Azzouzi nach den Big Points im "extrem engen" Rennen um die Spitze der 2. Fußball-Bundesliga nicht in den Mund.

Doch ein Stück weit wagte sich der Sportchef der SpVgg Greuther Fürth im Vierkampf um die Bundesliga-Tickets aus der Deckung. "Wir wollen uns einfach keine Grenzen setzen", sagte Azzouzi nach dem hart erkämpften 2:1-Erfolg der Franken im Topspiel gegen Holstein Kiel.

Der Hamburger SV, Azzouzis Fürther, der VfL Bochum und Kiel stehen nach Abschluss des 22. Spieltag gleichauf bei 42 Punkten - nur die Tordifferenz trennt die Teams. Größer könnte die Spannung beim Start ins letzte Saisondrittel nicht sein. Der Ausgang ist völlig ungewiss, nun stehen weichenstellende Wochen bevor.

Hamburg weiterhin Favorit

Der HSV ist noch immer der Favorit auf einen der zwei begehrten Plätze, die Bundesligarückkehr ist für den einstigen Dino nach zwei gescheiterten Versuchen Pflicht. Doch Trainer Daniel Thioune muss sein hochkarätig besetztes Team nach dem schweren Patzer bei Schlusslicht Würzburg (2:3) schnell wieder in die Spur kriegen.

Am kommenden Montag geht es zum Stadtderby beim wiedererstarkten FC St. Pauli."Wir wollen jetzt die Ärmel hochkrempeln und nach vorne gucken", sagte HSV-Sportdirektor Michael Mutzel und sprach von "geilen Spielen", die seine Mannschaft vor der Brust habe: "Wir wollen das Derby unbedingt gewinnen." Danach geht es nicht leichter weiter gegen Kiel und dann in Bochum.

Bochum winkt Derby gegen Dortmund

Auch die Westfalen leisteten sich zuletzt einen Ausrutscher in Aue (0:1), wittern aber weiter die Chance, in ihrer elften Zweitligasaison hintereinander endlich den Absprung nach oben zu schaffen. Es sei eng, "extrem eng", sagte Geschäftsführer Ilja Kaenzig der Schweizer Zeitung Blick: "Wenn aber der Trend stimmt, und der stimmt bei uns, bist du irgendwann dran."

Angesichts des immer wahrscheinlicheren Abstiegs von Schalke 04 könnte der VfL in der kommenden Bundesliga-Saison das dann wichtigste Revierderby gegen Borussia Dortmund spielen - eine verlockende Perspektive für die einst "Unabsteigbaren".

Kiel bleibt trotz Niederlage dran

Während der Westen in der besten deutschen Fußballliga traditionell immer stark vertreten ist, herrscht ganz hoch im Norden noch immer gähnende Leere. Dass die Kieler das Zeug dazu haben, als erster Klub aus Schleswig-Holstein den Sprung in die Bundesliga zu schaffen, zeigten sie aber auch in Fürth.

Lange war die Mannschaft von Ole Werner das bessere Team, führte verdient durch einen frühen Treffer von Joshua Mees (4.). Doch die Gastgeber drehten durch Havard Nielsen (27.) und ein Eigentor von Alexander Mühling (83.) die Partie."Es gilt, das aus den Klamotten zu schütteln und die positiven Dinge mitzunehmen", sagte Werner.

Einen Blick in den Rückspiegel kann sich kein Team in dem engen Aufstiegsrennen leisten, das auch der Karlsruher SC und Fortuna Düsseldorf mit sechs Punkten

Rückstand auf das Spitzen-Quartett noch lange nicht abgehakt haben. Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien