Das DHB-Team hofft in Wien auf zahlreiche Unterstützung - Bildquelle: AFPSIDJOHN MACDOUGALLDas DHB-Team hofft in Wien auf zahlreiche Unterstützung © AFPSIDJOHN MACDOUGALL

Wien - Der langjährige Bundesliga-Manager Thorsten Storm verspricht sich vom Umzug der deutschen Handballer in den EM-Hauptrundenspielort Wien einen Leistungsschub. "Für unser Team kann das jetzt zu einem großen Vorteil werden und die EM so richtig losgehen", sagte Storm dem SID: "Ich erwarte dort viele deutsche Fans und eine ganz andere Atmosphäre für die Mannschaft. Das gilt es zu nutzen."

Der Ex-Geschäftsführer vom deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sieht trotz der schwachen Leistungen in der Vorrunde noch immer alle Chancen auf den angepeilten Halbfinal-Einzug. "Andere Topnationen tun sich auch schwer", sagte Storm. Man sollte "jetzt nicht alles zerreden. Das erste Etappenziel wurde erreicht". Auch wenn die Spiele gegen Spanien (26:33) und Lettland (28:27) die Erwartungen nicht erfüllt hätten, "das Potenzial nach oben ist locker da. Das wissen auch die Spieler."

Die Handball-EM live und on demand auf Sportdeutschland.TV

Die deutsche Mannschaft startet am Donnerstagabend (20.30 Uhr) gegen Weißrussland in die zweite Turnierphase. Weitere Gegner sind Kroatien (Samstag), Gastgeber Österreich (Montag) und Tschechien (Mittwoch). Nur die Gruppensieger und -zweiten der beiden Hauptrundengruppen erreichen die Medaillenspiele in Stockholm. Während Titelverteidiger Spanien, Ex-Weltmeister Kroatien und Österreich jeweils zwei Zähler aus der Vorrunde mitgenommen haben, beginnt das deutsche Team wie die restlichen Gruppenkonkurrenten punktlos.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart.Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

NFL 2020 Playoffs

Aktuelle Galerien