Paul Drux (r.) konnte am Abschlusstraining teilnehmen - Bildquelle: AFP/SID/VLADIMIR SIMICEKPaul Drux (r.) konnte am Abschlusstraining teilnehmen © AFP/SID/VLADIMIR SIMICEK

Danzig (SID) - Deutschlands Handballer haben mit 17 Spielern die finale Vorbereitung auf das WM-Viertelfinale gegen Olympiasieger Frankreich absolviert. Bundestrainer Alfred Gislason begrüßte am Dienstagabend in Danzig seinen kompletten Kader zum Abschlusstraining, auch der erst am Vormittag nachnominierte Kreisläufer Tim Zechel (HC Erlangen) sowie der zuletzt angeschlagene Rückraumspieler Paul Drux (Füchse Berlin) mischten mit.

Deutschland kämpft am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF) gegen den französischen Rekordweltmeister um die Teilnahme an den Medaillenspielen. "Das ist etwas ganz Großes für uns. Wir haben uns einen Anspruch erarbeitet, um zu sagen: Wir wollen gewinnen. Wir sind nicht der Favorit, aber wir sind auch nicht chancenlos", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer am Rande der Einheit.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien