Gislason will auch gegen Norwegen unbedingt gewinnen - Bildquelle: FIRO/FIRO/SID/Gislason will auch gegen Norwegen unbedingt gewinnen © FIRO/FIRO/SID/

Kattowitz (SID) - Handball-Bundestrainer Alfred Gislason findet während der WM kaum Zeit für ausgiebigen Schlaf. "Ich habe bis 2 Uhr nachts noch Videos geschnitten, war um 2.30 Uhr im Bett und um 6.30 Uhr wieder auf", fasste Gislason im Bild-Interview seine Nacht von Samstag auf Sonntag nach dem Niederlande-Spiel (33:26) und dem vorzeitigen Viertelfinaleinzug zusammen.

Vor der letzten Hauptrundenpartie der deutschen Mannschaft gegen die punktgleichen Norweger am Montag (20.30 Uhr) will der Isländer nicht nachlassen. "Norwegen ist Favorit, ich will unbedingt gewinnen. Denn die beste Vorbereitung aufs Viertelfinale ist Erfolg", sagte der 63-Jährige. Bereits ein Unentschieden würde Deutschland zum Gruppensieg reichen, der Viertelfinalgegner am Mittwoch wäre dann Vize-Europameister Spanien. Bei einer Niederlage ginge es gegen Olympiasieger Frankreich.

Seinen Spielern setzt der erfahrene Coach kein Limit. "Träumen können wir alle", sagte Gislason: "Das sollte man erst einmal aber vermeiden. Möglich ist vieles mit dieser Mannschaft. Ob wir jetzt schon so weit sind? Die Frage müssen wir selbst beantworten."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien