Spielberg - Beim Regen-Qualifying am Sonntag in Spielberg, das nach Abflügen von GruppeM-Mercedes-Pilot Mikael Grenier und den beiden Audi-Piloten Dev Gore und Ricardo Feller wegen Aquaplanings vorzeitig abgebrochen wurde, sicherte sich GruppeM-Mercedes-Pilot Maro Engel in 1:40.776 seine erste DTM-Pole (das Rennen um 13:00 Uhr live auf ProSieben und ran.de).

Von Startplatz zwei fährt Samstag-Sieger Nick Cassidy im AF-Corse-Ferrari los, der von der Rückversetzung von Winward-Mercedes-Pilot Maximilian Götz um drei Startplätze auf Platz fünf profitiert. Auf Startplatz drei steht Cassidys AF-Corse-Teamkollege Felipe Fraga, ehe mit Philipp Eng der beste BMW-Pilot auf Platz vier folgt.

Zum gesamten Ergebnis des Sonntags-Qualifyings.

DTM-Leader van der Linde zurückversetzt

Stark präsentierte sich DTM-Leader Sheldon van der Linde, der 1,109 Sekunden Rückstand hatte und die sechstbeste Zeit fuhr, aber wegen einer Tracklimits-Strafe vom Vortag um neun Startplätze zurückversetzt wird.

Aber auch seine Titelrivalen landeten nicht im Vorderfeld: Abt-Audi-Pilot Rene Rast, dem auf Platz zwei in der Meisterschaft 13 Punkte auf van der Linde fehlen, landete nur auf Platz zehn, rückt aber durch die Strafe für den BMW-Piloten auf Platz neun vor. 

Winward-Mercedes-Pilot Lucas Auer, der in der Meisterschaft Dritter ist, wurde 14. Und Grasser-Lamborghini-Pilot Mirko Bortolotti, der punktegleich mit Auer ist und sich einmal spektakulär drehte, erlebte ein katastrophales Qualifying: Ihm fehlten am Ende 3,999 Sekunden auf die Bestzeit, wodurch er nur 23. wurde.

Alle News aus der Welt des Motorsports und spannende Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.