Le Castellet - Die DTM kann weiterhin auf den nächsten Schumacher hoffen: David Schumacher hat am Mittwoch und Donnerstag im Rahmen des Young Driver Test in Le Castellet für das Haupt Racing Team in einem Mercedes-AMG GT3 gesessen.

Insgesamt hatte HRT vier Nachwuchskräften einen Einsatz ermöglicht, neben Schumacher waren das die deutschen Formel-2-Piloten David Beckmann und Lirim Zendeli sowie der Brite Jake Hughes. Das Quartett konnte sich an den beiden Tagen für einen DTM-Einstieg empfehlen. 

Wie HRT bestätigte, will der Rennstall, der 2021 mit Maximilian Götz den Fahrertitel in der DTM gewann, 2022 mindestens zwei Autos einsetzen, ein dritter Bolide ist nicht ausgeschlossen.

"Es liegen zwei ereignisreiche und produktive Testtage hinter uns. Die vier Piloten haben uns generell sehr beeindruckt und es ist schön zu sehen, dass es solche Talente gibt, die sich für unsere Programme interessieren. Aktuell bereiten wir uns sehr konzentriert auf den Saisonstart 2022 vor", sagte HRT-Geschäftsführer Ulrich Fritz.

David Schumacher: "Sehr gute Eindrücke bekommen"

"Wir hatten durchwachsenes Wetter, aber ich habe sehr gute Eindrücke bekommen, wie sich das Auto anfühlt und verhält und es hat insgesamt richtig Spaß gemacht", sagte Schumacher über sein GT3-Debüt.

"Ich habe sehr viel gelernt, vor allem der Longrun hat viel gebracht. Ich persönlich habe mich schon ein wenig an das Auto gewöhnt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden", sagte er und hofft: "Vielleicht kann ich nochmal einsteigen."

David Schumacher, Sohn von Ex-F1-Pilot Ralf Schumacher und Cousin von Formel-1-Fahrer Mick, absolvierte 2021 seine zweite Formel-3-Saison. Nachdem er im ersten Jahr nicht einmal in die Punkte fahren konnte, steigerte er sich 2021 deutlich, ein Rennen gewann er und wurde mit 55 Punkten Gesamtelfter. Er hatte es zuletzt offengelassen, wie es mit ihm weitergeht. 

Vater Ralf und Onkel Michael fuhren bereits in der DTM

Neben einer weiteren Saison in der Formel 3 ist auch der Aufstieg in die Formel 2 eine Option. Oder aber die DTM, in der in der Vergangenheit auch schon Onkel Michael und Papa Ralf mitwirkten. Michael Schumacher bestritt 1990 und 1991 fünf Rennen, Ralf fuhr von 2008 bis 2012 für Mercedes.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.