Robert Kubica wird 2020 mit BMW in der DTM fahren. - Bildquelle: BMWRobert Kubica wird 2020 mit BMW in der DTM fahren. © BMW

München - In der Saison 2020 wird in der DTM erstmals ein privates Kundenteam mit BMW Turbo-Power an den Start gehen. Das französische Team ART Grand Prix kehrt in die Serie zurück und setzt einen BMW M4 DTM ein. Damit steigt die Zahl der BMW Rennwagen im Starterfeld auf sieben.

Kubica wird Fahrer

Im Cockpit des privat eingesetzten BMW M4 DTM in der Saison 2020 sitzt ein prominenter Fahrer: Robert Kubica, der seine Debütsaison in der Tourenwagenserie bestreitet. Der 35-Jährige war im Dezember im Rahmen des DTM Young Driver Tests in Jerez de la Frontera (Spanien) erstmals im BMW M4 DTM auf die Strecke gegangen.

Kubica ist "ein echter Gewinn für die Serie"

"Das sind wirklich tolle Neuigkeiten für die DTM", sagt BMW Group Motorsport-Direktor Jens Marquardt. "Wir freuen uns sehr, ART Grand Prix als privates Kundenteam in der DTM begrüßen zu dürfen. Es war immer unser Ziel, dass das DTM-Feld mit privat eingesetzten BMW M4 DTM noch größer und attraktiver wird. Es gab mehrere Optionen, und wir haben in den vergangenen Monaten viele Gespräche mit interessierten Teams geführt. In der Gesamtbetrachtung aller Aspekte haben wir uns für das Paket von ART Grand Prix entschieden."

Und weiter: "Robert Kubica hat nach dem Test im Dezember in Spanien keinen Hehl daraus gemacht, dass er sich eine Zukunft in der DTM vorstellen kann. Es ist toll, dass es ihm ART Grand Prix nun ermöglicht, die Saison 2020 in einem BMW M4 DTM zu bestreiten. Robert hat beim Test bereits unter Beweis gestellt, dass er in einem DTM-Fahrzeug sehr gut zurechtkommt. Er ist ein echter Gewinn für die Serie. Wir drücken ART Grand Prix und Robert die Daumen für eine erfolgreiche DTM-Saison."

"Dieses Projekt ist sehr wichtig"

"BMW, Robert Kubica oder die DTM muss man nicht mehr vorstellen - diese Namen sprechen für sich selbst", sagt ART Grand Prix Teamchef Sebastien Philippe. "Dieses Projekt ist sehr wichtig für uns, und wir haben über den Winter intensiv daran gearbeitet. Wir gehen dieses Projekt mit viel Stolz und dem Ehrgeiz an, einem traditionsreichen Autohersteller wie BMW, der in der anspruchvollsten Tourenwagenserie bereits einige Titel gewonnen hat, Ehre zu machen."

Und weiter: "Unser Ziel ist auch, Robert Kubica bestmöglich zu unterstützen, der ein neues Kapitel in seiner schon jetzt unglaublich reichen Motorsportkarriere aufschlägt. Wir waren zuletzt 2015/16 in der DTM aktiv, also muss sich ART Grand Prix erst wieder in die Abläufe in dieser hochkarätigen Meisterschaft einfinden. Zu Beginn der Saison werden wir uns noch nicht allzu hohe Ziele setzen. Aber mit der Entschlossenheit unseres Teams hoffe ich, dass wir im Saisonverlauf schnelle Fortschritte machen und an der Spitze mitkämpfen."

Kubica: "Für mich ist die DTM eine der stärksten und besten Rennserien der Welt"

"Die DTM hat mich seit Längerem gereizt – und beim Test im Dezember in Jerez de la Frontera bin ich richtig auf den Geschmack gekommen", meint Kubica. "Ich freue mich riesig auf den Start dieses neuen Abschnitts meiner Motorsport-Karriere. Für mich ist die DTM eine der stärksten und besten Rennserien der Welt. Ich habe mich beim Test auf Anhieb im BMW M4 DTM wohlgefühlt. ART Grand Prix gehört seit Jahren zu den großen Namen im internationalen Rennsport. Ich bin sicher, dass wir in der DTM gemeinsam viel erreichen können. Natürlich müssen wir im Vergleich zu den renommierten DTM-Teams noch Erfahrung sammeln, doch wir werden hart arbeiten, um uns kontinuierlich zu steigern. Ich kann es kaum erwarten, in der DTM zu starten."

Art Grand Prix kommt bisher auf vier Podiumsplätze

Das Team aus Villeneuve-La-Guyard (FRA) wurde 2005 gegründet. ART Grand Prix ist eine feste Größe im internationalen Motorsport. Bekannt ist das Team vor allem aufgrund seiner zahlreichen Erfolge in verschiedenen Formelserien bis hin zur GP2 und der Formel 2.

So bereitete die Crew um Teamchef Sebastien Philippe vielen namhaften Rennfahrern den Weg nach oben. In der DTM trat ART Grand Prix bereits in den Jahren 2015 und 2016 an und feierte dabei insgesamt vier Podiumsplätze.

In der Vorbereitung auf die Saison werden ART Grand Prix und Kubica am ITR-Test vom 16. bis 18. März in Monza (ITA) teilnehmen. Der DTM-Auftakt 2020 findet vom 24. bis 26. April (live in Sat.1 und im Livestream auf ran.de) im belgischen Zolder statt.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien