Maximilian Götz.Maximilian Götz.

Monza - Die erste Bestzeit der "neuen DTM" geht an Maximilian Götz.

Der HRT-Pilot benötigte am Freitagmittag in Monza zum Auftakt des ersten Rennwochenendes der Saison 2021 (live in SAT.1 und auf ran.de) 1:47,62 Minuten für seine schnellste Runde und setzt sich damit an die Spitze des Klassements. 

GT3-Spezialist Götz hatte bereits bei den offiziellen DTM-Testfahrten mit einigen Tages-Bestzeiten aufhorchen lassen.

Die erste Ausfahrt der 19 Autos war mit Spannung erwartet worden, denn die DTM startet in Monza in eine neue Ära mit einem GT3-Reglement, neuen Autos, neuen Fahrern und insgesamt sechs Marken. 

19 Autos von Audi, BMW, Mercedes, Ferrari und Lamborghini sind permanent am Start, eingesetzt von elf Teams. Hinzu kommt Gaststarter JP Motorsport mit einem McLaren.

Neue Ära mit 19 Autos

Für die Teams und die Fahrer geht es am Freitag in den beiden Trainingssessions darum, sich auf das Qualifying vorzubereiten, das richtige Setup zu finden, sich aber auch das Verhalten der neuen Michelin-Reifen einzuschießen, auch wenn viele Teams vorab in Monza schon getestet hatten.

Hinter Mercedes-Mann Götz ging es in der 45-minütigen Session eng zu: Die beiden AF-Corse-Piloten Alex Albon und Liam Lawson fuhren in ihren Ferrari auf die Plätze zwei und drei, hatten nur 0,02 und 0,04 Sekunden Rückstand auf Götz.  

DTM-Vizemeister Nico Müller folgte im Rosberg-Audi mit weiteren 0,02 Sekunden Rückstand auf Platz vier, gefolgt vom Götz-Teamkollegen Vincent Abril.

Wie lief das erste Training für die beiden Frauen im Feld? Sophia Flörsch landete in ihrem Abt-Audi mit einem Rückstand von 1,65 Sekunden auf Platz 16, dahinter reihte sich Esmee Hawkey im Lamborghini von T3 Motorsport ein. Sie hatte 1,84 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Die beiden Winward-Piloten Lucas Auer und Philip Ellis gingen im ersten Training nicht auf die Strecke.

Jede Menge DTM live

Nach dem ersten Training geht es sofort weiter. Zunächst gibt es im Livestream auf ran.de ein Special zum Saisonauftakt, anschließend ab 14.30 Uhr die Pressekonferenz zum Auftakt. Und ab 16.05 Uhr steht schließlich das zweite freie Training auf dem Programm. 

Am Samstag wird es dann endgültig ernst, wenn im Qualifying (ab 10.15 Uhr im Livestream auf ran.de) die Startplätze für das erste Saisonrennen ausgefahren werden. Der erste Lauf geht ab 13.30 Uhr über die Bühne, die Übertragung in SAT.1 und auf ran.de startet um 13 Uhr. 

Alle News aus der Welt des Motorsports jetzt auf unserem neuen Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.