München - Abwechslungsreiches DTM-Sonntagsrennen in Spielberg auf abtrocknender Strecke - und der österreichische Bernhard-Porsche-Pilot Thomas Preining sichert sich vor den beiden Mercedes-AMG-Piloten Luca Stolz und Maro Engel den Sieg.

Winward-Mercedes-Pilot Lucas Auer und Grasser-Lamborghini-Pilot Mirko Bortolotti, die am Ende mit Slicks pokerten, kamen auf den Plätzen sechs und neun ins Ziel. Rene Rast fiel am Ende mit Regenreifen zurück und wurde nur Elfter.

Für DTM-Leader Sheldon van der Linde war es nach Platz elf am Samstag ein weiterer enttäuschender Tag: Der Schubert-BMW-Pilot drehte sich schon in der ersten Runde in der Asphalt-Auslaufzone von Kurve drei und kam nur auf Platz zwölf ins Ziel.

Nach einer Strafe gegen Mercedes-Pilot Maximilian Götz rückte er immerhin einen Rang vor.

Zum kompletten Rennergebnis.

Preining legt Grundstein in Anfangsphase

Preining legte schon in der Anfangsphase den Grundstein zum Sieg, als der von Platz sieben gestartete Lokalmatador auf nasser Strecke einen Rivalen nach dem anderen überholte, ehe er in der 16. Runde die Führung übernahm und auch beim Stopp vorne blieb.

In der Meisterschaft liegt vor dem Finale in Hockenheim Sheldon van der Linde mit 130 Punkten weiter in Führung. Auer ist mit elf Punkten Rückstand erster Verfolger, Rast liegt einen Punkt dahinter. Preining fehlen nach dem Sieg auf Platz vier 14 Punkte auf die Führung, Bortolotti ist mit 16 Punkten Rückstand Fünfter.

Alle News aus der Welt des Motorsports und spannende Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.