- Bildquelle: Getty © Getty

München - Der Engländer Jenson Button, vielen Motorsport-Fans noch aus seiner Zeit in der Formel 1 bekannt, wird Fahrer und Teamchef in Personalunion in der neu gegründeten Rennserie "Extreme E" (live auf ProSieben MAXX). Dort wird der mittlerweile 41-Jährige mit seinem Team "JBXE" an den Start gehen.

"Ich bin begeistert, dass wir in Jenson Button einen weiteren großen Namen in der Extreme E begrüßen dürfen. Es wird fantastisch sein, so viele große Namen beim ersten Rennen im April zu sehen", freut sich Alejandro Agag, Gründer und CEO der Extreme E, über Buttons Einstieg.

Auch der 306-malige F1-Grand-Prix-Teilnehmer blickt seiner neuesten Herausforderung gespannt entgegen: "Ich bin sehr stolz und glücklich darüber, unseren Einstieg in die Extreme E Championship bekannt zu geben. Mit der Extreme E wurde etwas geschaffen, was den Fans spektakuläres Racing und großes Entertainment bietet, aber zugleich die Folgen des Klimawandels in den Fokus rückt."

Extreme E soll auch in Grönland und im Urwald fahren

Bei der Extreme E treten die Fahrer in vollelektrischen SUVs in fünf Rennen an spektakulären Orten gegeneinander an. Der Fokus liegt allerdings nicht einzig auf den fünf Wettfahrten - so soll darüber hinaus durch die Austragungsorte wie beispielsweise Grönland und dem brasilianischen Urwald auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam gemacht werden.

Neben Jenson Button sind unter anderem auch Nico Rosberg und Lewis Hamilton mit ihren Teams vertreten, die Rallye-Legenden Carlos Sainz und Sebastien Loeb gehören zu den prominentesten Fahrern.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien