München - Die Formel E hat eine neue E-Sport-Rennserie.

Ab Januar fahren zwölf Teams um die Krone in der "Formel E Accelerate" - und ihr könnt live dabei sein: ran.de überträgt alle sechs Events im kostenlosen Livestream.

Sechs Events zwischen Januar und März

Los geht es am 28. Januar. Es folgen Sim-Renntage am 4. und 11. Februar, bevor der reale Formel-E-Saisonauftakt in Saudi-Arabien (live im Free-TV auf ran.de stattfindet. Die restlichen drei Events steigen dann danach am 11., 18. und 25. März. Die Sendungen beginnen jeweils um 20:00 Uhr.

Bei der "Formel E Accelerate" dauert ein Rennen 25 Minuten. Formel-E-Fahrer, Teamchefs und andere Gäste geben vor und nach den Events ihre Einschätzung zu den Favoriten, Strecken und schlussendlichen Siegern ab.

Mitte Januar gab es ein offenes Qualifying auf der Strecke Berlin-Tempelhof, bei dem die drei Schnellsten einen Platz in der virtuellen Startaufstellung ergatterten. Hinzu kommen neun ausgewählte Sim-Racer, die ihren Startplatz über eine Wildcard erhalten. Diese zwölf Teilnehmer sammeln jeweils Punkte für ein reales Formel-E-Team, das ihnen einen Mentor zur Seite stellt, von dem sie gecoacht und betreut werden.

Wie die "echte" Formel E

"Accelerate" hat den Anspruch, sich an der "echten" Formel E zu orientieren. So kommen in den Online-E-Prix etwa erstmals Features wie das Energiemanagement und der Attack-Mode zum Einsatz.

Mercedes-Pilot Stoffel Vandoorne ist gespannt auf die gesteigerten Ansprüche an die Sim-Racer: "Dieses Mal wird es eine zusätzliche Herausforderung sein, das Energiemanagement und den Attack-Mode mit einzubeziehen - etwas, das sogar ich noch nicht ausprobiert habe. Es wird interessant, wie die Teilnehmenden damit umgehen."

Formel-E-Fahrer gefordert

Und auch die realen Formel-E-Fahrer sind gefordert: In Runde vier und beim Finale der "Accelerate"-Serie werden jeweils zwei weitere virtuelle Rennen mit je zwölf Racern der kommenden WM-Saison - einem pro Rennstall - ausgetragen. Die Punkte aus diesen Rennen werden zur Team-Gesamtwertung hinzugezählt.

Welches Team am Ende die meisten Punkte herausgefahren hat, gewinnt. Beim Grand Final am 25. März wird die doppelte Punktzahl vergeben.

Alle Fahrer, die sämtliche sechs Rennen bestreiten, erhalten einen Anteil aus einem Preisgeld-Topf von mindestens 100.000 Euro. Der Champion bekommt 20.000 Euro und darf zudem eine Testfahrt in einem Formel-E-Gen2-Auto absolvieren.

Der Anreiz, in der neuen "Accelerate"-Serie erfolgreich abzuschneiden, dürfte also groß sein. Dass es den Sim-Racern bereits im Gasfuß kribbelt, glaubt auch Vandoorne: "Die Formel E schafft weiterhin Möglichkeiten für Fans und die nächste Generation von Rennfahrerinnen und Rennfahrern, sich mit dem Sport zu beschäftigen."

Die "Accelerate"-Übertragungen auf ran.de im Überblick

  • Event 1: 28. Januar 2021, 20:00 Uhr
  • Event 2: 04. Februar 2021, 20:00 Uhr
  • Event 3: 11. Februar 2021, 20:00 Uhr
  • Event 4: 11. März 2021, 20:00 Uhr
  • Event 5: 18. März 2021, 20:00 Uhr
  • Grand Final: 25. März 2021, 20:00 Uhr

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.