Nyck de Vries in Mercedes-Kluft: Bisher hat er nur für Mercedes in der Forme... - Bildquelle: Motorsport ImagesNyck de Vries in Mercedes-Kluft: Bisher hat er nur für Mercedes in der Formel 1 getestet © Motorsport Images

München/Barcelona - Sein Einsatz für Williams im Freitagstraining zum Spanien-Grand-Prix 2022 ist in vielerlei Hinsicht interessant. Denn mit Nyck de Vries absolviert der aktuelle Formel-E-Weltmeister eine Probefahrt an einem Formel-1-Rennwochenende, und das noch dazu für das Team, bei dem er im Gespräch ist für einen Stammplatz in der Saison 2023 und das unlängst ein vorzeitiges Aus von Nicholas Latifi dementierte.

Was also nimmt sich de Vries für seine Ausfahrt im Williams FW44 vor? Er meint auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com': "Über konkrete Ziele habe ich mir bisher eigentlich gar keine Gedanken gemacht. Es ist ja auch nur eine Stunde, in der man vielleicht drei Versuche auf zwei unterschiedlichen Reifenmischungen kriegt."

Erwartungen? "Weiß ehrlicherweise gar nicht"

Er habe daher nur die Hoffnung, "gut abzuschneiden", ins Detail geht de Vries hier nicht. Er fügt aber hinzu: "Ich weiß ehrlicherweise gar nicht, was ich erwarten kann. Man wirft mich ein Stück weit ins kalte Wasser, weil ich bisher nur zwei Mal ein Formel-1-Auto bewegt habe."

Das war 2020 und 2021 jeweils bei den Young-Driver-Tests der Formel 1 im Anschluss an das Saisonfinale in Abu Dhabi. Und dabei nahm de Vries in beiden Fällen im Mercedes-Werksauto an den Testfahrten teil. 2021 beschloss er diese Tests sogar mit der überlegenen Bestzeit im Mercedes W12.

"Es ist also schon eine Weile her, dass ich ein sehr schnelles Auto auf der Strecke bewegt habe. Ich werde mich [außerdem] umstellen müssen von den Stadtkursen, die wir [in der Formel E] befahren", meint de Vries. "Es dürfte also interessant werden, ich freue mich auf die Erfahrung."

De Vries ist damit der erste Freitagsfahrer der Formel-1-Saison 2022. Oder besser: der erste von vielen. Denn das Reglement schreibt vor, dass jedes Team im Saisonverlauf zweimal Fahrer im Freitagstraining einsetzen muss, die bisher höchstens zwei Grands Prix bestritten haben. Außer Williams für de Vries hat bislang kein Team einen solchen Einsatz angekündigt oder gar umgesetzt.

Du willst die wichtigsten Formel-E-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.