- Bildquelle: IMAGO/PanoramiC © IMAGO/PanoramiC

München - Das Qualifying im Regen von Silverstone war für Mick Schumacher früh beendet. Er scheiterte bereits in Q1 und wird im Rennen als Vorletzter starten.

Nach den vielversprechenden Eindrücken aus Montreal, wo der 23-Jährige bei ähnlichem Wetter auf Startplatz 6 fuhr, war das Ergebnis gestern eine große Enttäuschung.

Erneut Probleme beim Haas-Boliden

"Die Wetterbedingungen sollten unserem Auto liegen, haben sie eigentlich auch, aber dadurch, dass wir dieses Problem hatten, hatten wir eine extrem hohe Anzahl an Untersteuern - und in anderen Kurven dann auf einmal riesiges Übersteuern", erklärte der Haas-Pilot gegenüber "Sky". "Das Auto war nicht ganz das, was wir uns erhofft hatten. Das ist ein kleiner Fehler, der leider große Auswirkungen hat. Jetzt müssen wir mehr aufholen im Rennen."

Dieser kleine Fehler lag wohl beim Lenkrad, das schief gestanden habe. "Das müssen wir fixen, sonst wird es ein toughes Rennen", so Schumacher über die Problematik.

Auch für Teamkollege Kevin Magnussen lief das Qualifying nicht besonders gut. Der Däne steht nur zwei Plätze vor Mick auf Startplatz 16.

Alle News aus der Welt des Motorsports und exklusive Einblicke hinter die Kulissen auf unserem Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.