Verstappen und Hamilton kämpften mit harten Bandagen - Bildquelle: AFP/SID/GIUSEPPE CACACEVerstappen und Hamilton kämpften mit harten Bandagen © AFP/SID/GIUSEPPE CACACE

Köln (SID) - Im Schnitt 3,48 Millionen Formel-1-Fans (Marktanteil 12,5 Prozent) haben den aufreibenden Großen Preis von Saudi-Arabien am Sonntag bei RTL verfolgt. In der Spitze sahen 3,98 Millionen Menschen zu, wie Max Verstappen und Lewis Hamilton mit harten Bandagen um den Sieg kämpften - und nach dem Erfolg von Rekordweltmeister Hamilton (England/Mercedes) punktgleich ins letzte Saisonrennen in Abu Dhabi am kommenden Sonntag gehen.

Nach mehreren Rennunterbrechungen ging die Übertragung bei ntv ab 20.03 Uhr in die Verlängerung. Im Schnitt 1,45 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen im Anschluss den Höhepunkt des Chaosrennens zusätzlich beim Nachrichtensender von RTL Deutschland.

In der Saison 2021 hatte RTL auf Basis einer Partnerschaft mit Sky Deutschland vier ausgewählte Rennen im Free-TV ausgestrahlt. Im Jahresdurchschnitt kamen die Formel-1-Übertragungen bei RTL auf einen Quotenschnitt von 3,28 Millionen. Auch in der kommenden Saison überträgt RTL als Sublizenznehmer wieder vier Rennen der Formel 1 live im Free-TV.