Mick Schumacher trumpfte im Qualifying zum Großen Preis der Türkei auf. - Bildquelle: imago images/eu-imagesMick Schumacher trumpfte im Qualifying zum Großen Preis der Türkei auf. © imago images/eu-images

Istanbul/München - Die Bedingungen auf dem Rundkurs von Istanbul hätten kaum schwieriger sein können. Trockene Stellen wechselten sich mit schmierigen und feuchten Partien ab.

Ideales Terrain also, um in einem unterlegenen Auto allein mit fahrerischer Klasse aufzutrumpfen. Genau dies gelang Mick Schumacher in seinem Haas-Boliden im Qualifying zum Großen Preis der Türkei. Unter normalen Bedingungen komplett chancenlos fuhr Schumacher in diesen schwierigen Verhältnissen in Q2 und belegte am Ende Rang 14. 

"Wir als Team haben uns das erarbeitet. Wir sind im richtigen Moment mit dem richtigen Reifen rausgefahren", meinte der Deutsche nach seinem Husarenritt bei "Sky" und erinnerte dabei auch an seinen Vater Michael. Denn der siebenmalige Formel-1-Weltmeister schrieb seine Erfolge auch immer dem ganzen Team zu. 

Schumacher: "Mache Q2 gerne zur Gewohnheit"

Schumacher junior betonte aber auch, dass es entscheidend gewesen sei, das Auto bei schwierigen Bedingungen auf der Strecke zu halten und die Track Limits nicht zu verletzen. Genau das gelang ihm im ersten Qualifying-Durchgang so hervorragend, dass er nicht nur Teamkollege Nikita Mazepin (drei Sekunden langsamer) deklassierte, sondern auch Mentor Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo im McLaren hinter sich ließ. 

In Q2 war Schumacher dann aber chancenlos, sagte aber auch: "Q2 zu fahren, war mal anders, war witzig, ungewohnt. Ich mache es gerne zur Gewohnheit." Im Haas braucht er dafür aber öfter die Bedingungen von Istanbul gepaart mit dem nötigen Quäntchen Glück, sein Talent aber hat er wieder einmal unter Beweis gestellt. 

Und im Rennen? "Die Strecke frisst die Reifen sehr hart, die müssen wir morgen möglichst lange in Form halten, um mitfahren zu können", betonte Schumacher am Samstag. Der erste WM-Punkt sei noch immer der große Wunsch, das große Ziel für den Rest der Saison, meinte der Haas-Pilot. Sollten die Verhältnisse noch einmal derart besonders sein, könnte der Traum tatsächlich in Erfüllung gehen, auch dank des herausragenden Qualifyings. 

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.