Auf Abwegen: Ducati-Pilot Francesco Bagnaia - Bildquelle: AFP/SID/RONNY HARTMANNAuf Abwegen: Ducati-Pilot Francesco Bagnaia © AFP/SID/RONNY HARTMANN

Paris (SID) - Der italienische MotoGP-Pilot Francesco Bagnaia hat im Urlaub auf Ibiza unter Alkoholeinfluss einen Autounfall gebaut. Er sei nachts um 3.00 Uhr nach dem Verlassen einer Disco vor einem Kreisel mit den Vorderrädern im Graben gelandet, teilte der Ducati-Werksfahrer bei Instagram mit.

"Der von der Polizei durchgeführte Test ergab, dass der Blutalkoholspiegel höher war als nach spanischem Recht zulässig", schrieb "Pecco" Bagnaia, er bedauere die "grobe Leichtsinnigkeit, die nicht hätte passieren dürfen". 

Laut Medienangaben wurden beim Vizeweltmeister fast 1,8 Promille festgestellt, erlaubt sind in Spanien 0,5. Bagnaia (25), derzeit WM-Vierter, riet seinen Fans im Post, "niemals nach dem Trinken" zu fahren. Derzeit ist in der Weltmeisterschaft Sommerpause. Weiter geht es am 7. August in Silverstone.