MotoGP-Läufe in England und Australien entfallen 2020 - Bildquelle: pixathlonpixathlonSIDphotoPSP, photoPSPMotoGP-Läufe in England und Australien entfallen 2020 © pixathlonpixathlonSIDphotoPSP, photoPSP

Köln - In Silverstone und auf Phillip Island wird es in diesem Jahr kein Gastspiel der Motorrad-WM geben. Der Weltverband FIM und der Veranstalter Dorna sagten den für den vom 28. bis 30. August geplanten britischen Grand Prix aufgrund der unsicheren Entwicklung der Corona-Pandemie ebenso ab wie den im Oktober vorgesehenen Großen Preis von Australien.

In Großbritannien wird damit erstmals seit 70 Jahren kein offizieller Meisterschafts-Lauf auf zwei Rädern stattfinden. "Wir müssen nach vorne schauen", heißt es in einem offiziellen Statement der britischen Veranstalter: "2021 werden wir alles tun, um den Zweirad-Fans in aller Welt einen unvergesslichen Grand Prix zu bieten."

Aufgrund der Pandemie steht noch nicht fest, wann die Saison beginnt. Mehrere Rennen, darunter auch der Große Preis von Deutschland am Sachsenring, sind bereits gestrichen worden.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien