Tänak gewinnt zum dritten Mal in Serie die ADAC Rallye - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDTänak gewinnt zum dritten Mal in Serie die ADAC Rallye © PIXATHLONPIXATHLONSID

Bostalsee (SID) - WM-Spitzenreiter Ott Tänak hat zum dritten Mal in Serie die ADAC Rallye Deutschland gewonnen. Der Este verwaltete am Schlusstag ohne das letzte Risiko souverän seine komfortable Führung vor seinem Teamkollegen Kris Meeke (Nordirland) und feierte mit einem Vorsprung von 20,8 Sekunden bereits seinen fünften Saisonsieg. Jari-Matti Latvala (Finnland/36,0) machte als Dritter das komplette Toyota-Podium perfekt.

"Die Mannschaft hat ein paar Mal einen Dreifacherfolg knapp verpasst. Also ist es gut, es endlich geschafft zu haben", sagte Tänak nach der Zieldurchfahrt.

Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich/Citroen) konnte nach seinem Reifenschaden vom Vortag keinen Boden mehr gutmachen und beendete die Asphalt-Rallye als enttäuschender Achter. Der Belgier Thierry Neuville, der bis zu seinem Reifenschaden am Samstag mit Tänak um den Sieg gekämpft hatte, blieb trotz drei Tagesbestzeiten Fünfter, konnte aber mit dem Erfolg bei der Powerstage wichtige Bonuspunkte im WM-Kampf sammeln.

In der Weltmeisterschaft baute Tänak seinen Vorsprung auf den neuen Zweitplatzierten Neuville auf 35 Zähler aus. Sebastien Ogier rutschte mit 42 Punkten Rückstand vier Rennen vor Saisonende auf den dritten Platz ab. 

Fabian Kreim (Fränkisch-Crumbach) feierte in der zweitklassigen Fahrzeugkategorie WRC2 seinen ersten Sieg, Skoda-Kollege Marijan Griebel (Hahnweiler) machte als Zweiter den deutschen Doppelerfolg perfekt. In der Gesamtwertung belegten die beiden Gaststarter die Ränge zwölf und 13. 

Motorsport 2018 / 2019