Superbike-WM: Folger nicht in Assen dabei - Bildquelle: AFPSIDMICHAL CIZEKSuperbike-WM: Folger nicht in Assen dabei © AFPSIDMICHAL CIZEK

Köln (SID) - Nach seinem Sturz am fünften Rennwochenende der Superbike-WM im niederländischen Assen wird Jonas Folger (Oberbergkirchen) nicht zum zweiten Lauf am Sonntag (14.00 Uhr) antreten. Die Ärzte verweigerten dem einzigen deutschen Starter, der am Samstag zwei Runden vor Schluss bei hoher Geschwindigkeit einen Unfall erlitten hatte, die Starterlaubnis.

"Das war wirklich ein tolles Wochenende bis zum Sturz. Es freut mich sehr, dass wir wieder zeigen konnten, dass wir den Speed haben und super mitfahren können", sagte Folger am Sonntag: "Ich wollte heute eigentlich starten, obwohl ich Schmerzen habe und etwas steif gehe, aber ich habe mich bereit gefühlt."

Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte der BMW-Pilot auf Rang sieben gelegen, das Rennen wurde anschließend verkürzt. Folger (27) wurde zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Dort schlossen die Ärzte trotz des Aufpralls mit dem Kopf schwerere Verletzungen aus.