Teamsprint: Emma Hinze und Co. verbessern Weltrekord - Bildquelle: AFP/SID/PETER PARKSTeamsprint: Emma Hinze und Co. verbessern Weltrekord © AFP/SID/PETER PARKS

Roubaix (SID) - Die deutschen Teamsprinterinnen haben zum Auftakt der Bahnrad-WM in Roubaix bereits in der Qualifikation das erste Ausrufezeichen gesetzt. Die dreimalige Weltmeisterin Emma Hinze (Cottbus), Pauline Grabosch (Erfurt) und Lea Sophie Friedrich (Dassow) verbesserten den Weltrekord auf 46,511 Sekunden und untermauerten ihre Ambitionen auf eine Medaille zum Auftakt der Titelkämpfe in Frankreich. Zum ersten Mal wird der Teamsprint der Frauen bei einer WM mit drei statt zwei Fahrerinnen ausgetragen.

Ernst wird es für das Trio des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) am späteren Mittwochabend, wenn die Medaillen vergeben werden. Bei der WM in Berlin im vergangenen Jahr hatte Hinze zusammen mit Grabosch triumphiert. Bei den Olympischen Spielen in Tokio im Sommer holte Hinze mit Friedrich Silber im Teamsprint. Dort fuhren ebenfalls noch Duos.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien