Eine Vuelta-Absage ist derzeit noch nicht angedacht - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSID.Eine Vuelta-Absage ist derzeit noch nicht angedacht © PIXATHLONPIXATHLONSID.

Köln - Die Zweifel an der planmäßigen Durchführung der Tour de France nehmen täglich zu, bei den Veranstaltern der spanischen Vuelta sind aufgrund der Coronakrise hingegen noch keine Sorgenfalten zu erkennen. "Stand heute bleibt das Datum der Vuelta unverändert, und wir ziehen auch keine Verkürzung in Betracht", sagte Renndirektor Javier Guillen der spanischen Zeitung AS.

Die eigentlich dritte große Landesrundfahrt des Jahres soll am 14. August im niederländischen Utrecht beginnen und am 6. September in Madrid zu Ende gehen. Guillen räumte aber ein, dass die Priorität darauf liegen müsse, die Tour de France auszutragen. Diese sei ein "unverzichtbares Event für unseren Sport", sagte er. Die Frankreich-Rundfahrt soll am 27. Juni beginnen. Dass dieser Termin gehalten werden kann, wird allerdings immer unwahrscheinlicher.

Der Giro d'Italia, der eigentlich am 9. Mai in Budapest hätte starten sollen, war bereits auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.  

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien