Zyla muss vor Olympia eine Zwangspause einlegen - Bildquelle: AFP/SID/CHRISTOF STACHEZyla muss vor Olympia eine Zwangspause einlegen © AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Frankfurt am Main (SID) - Das polnische Skisprung-Team hat zwei Wochen vor dem Start der Olympischen Spiele weiter mit großen Coronasorgen zu kämpfen. Wie der Verband mitteilte, wurde vor dem Weltcupwochenende in Titisee-Neustadt Weltmeister Piotr Zyla positiv auf das Virus getestet. Bereits in der Vorwoche hatten sich Ex-Weltmeister Dawid Kubacki und Pawel Wasek vor dem polnischen Heimweltcup in Zakopane infiziert. 

Das Trio muss gemäß der chinesischen Bestimmungen damit vier negative PCR-Tests zur Einreise vorweisen, da es erst weniger als 30 Tage vor Ankunft als genesen gilt. Die Skispringer starten in Peking bereits am 5. Februar mit der Qualifikation von der Normalschanze, einen Tag später werden die ersten Medaillen vergeben.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien