Skispringen: Lake Placid springt für Iron Mountain ein - Bildquelle: AFP/SID/JURE MAKOVECSkispringen: Lake Placid springt für Iron Mountain ein © AFP/SID/JURE MAKOVEC

Köln (SID) - Der Skisprung-Weltcup kehrt nach 33 Jahren auf die Olympiaschanze in Lake Placid zurück. Der Wintersportort im US-Bundesstaat New York springt vom 10. bis 12. Februar für Iron Mountain/Michigan ein, das im August aus "technischen und finanziellen Gründen" abgesagt hatte. Das bislang letzte US-Springen fand 2004 in Park City statt.

"Die Möglichkeit, die besten Skispringer der Welt nach Lake Placid zu holen, wird unserem Sport eine Wachstumsplattform bieten, die wir seit fast 20 Jahren nicht mehr hatten", sagte Adam Provost, Chef des Verbandes USA Nordic.

Lake Placid war 1932 und 1980 Austragungsort der Olympischen Winterspiele, die beiden Schanzen waren 2021 modernisiert worden.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien