• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

NFL-Saison 2024: Super-Bowl-Sieger Kansas City Chiefs eröffnet - Kracher zum Auftakt möglich

<strong>Eröffnungsspiel 2024: Kansas City Chiefs dabei - aber gegen wen?<br></strong>Der <a data-li-document-ref="351047" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/super-bowl2024-kansas-city-chiefs-schlagen-san-francisco49ers-in-der-overtime-351047">Super-Bowl-Champion</a> darf traditionell die folgende NFL-Saison mit einem Heimspiel eröffnen. Im Jahr 2024 werden das erneut die Kansas City Chiefs sein, die einen noch unbekannten Gegner im Arrowhead Stadium empfangen werden.
Eröffnungsspiel 2024: Kansas City Chiefs dabei - aber gegen wen?
Der Super-Bowl-Champion darf traditionell die folgende NFL-Saison mit einem Heimspiel eröffnen. Im Jahr 2024 werden das erneut die Kansas City Chiefs sein, die einen noch unbekannten Gegner im Arrowhead Stadium empfangen werden.
© 2024 Getty Images
<strong>Eröffnungsspiel dürfte im Mai 2024 fixiert werden </strong><br>Der komplette NFL-Spielplan wurde 2023 Mitte Mai verkündet. Es ist wahrscheinlich, dass die Bekanntgabe auch dieses Jahr zu dieser Zeit erfolgen wird. Dann wird auch klar sein, gegen wen Patrick Mahomes und Co. in der Nacht vom 5. auf den 6. September antreten müssen.
Eröffnungsspiel dürfte im Mai 2024 fixiert werden
Der komplette NFL-Spielplan wurde 2023 Mitte Mai verkündet. Es ist wahrscheinlich, dass die Bekanntgabe auch dieses Jahr zu dieser Zeit erfolgen wird. Dann wird auch klar sein, gegen wen Patrick Mahomes und Co. in der Nacht vom 5. auf den 6. September antreten müssen.
© 2024 Getty Images
<strong>Eröffnungsspiel 2024: Wer kommt überhaupt infrage?</strong><br>Neben Mannschaften aus der eigenen Division (AFC West) sind auch zwei Teams aus der NFC South, zwei aus der AFC North und eins aus der AFC South möglicher Kontrahenten in der ersten Partie der neuen Spielzeit. Wie genau der Spielplan überhaupt festgelegt wird, erfahrt ihr <a data-li-document-ref="234372" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/nfl-spielplan-so-kommen-die-paarungen-zustande-234372">hier</a>. Nun ein Blick auf die acht möglichen Gegner der Chiefs.
Eröffnungsspiel 2024: Wer kommt überhaupt infrage?
Neben Mannschaften aus der eigenen Division (AFC West) sind auch zwei Teams aus der NFC South, zwei aus der AFC North und eins aus der AFC South möglicher Kontrahenten in der ersten Partie der neuen Spielzeit. Wie genau der Spielplan überhaupt festgelegt wird, erfahrt ihr hier. Nun ein Blick auf die acht möglichen Gegner der Chiefs.
© ZUMA Wire
<strong>Los Angeles Chargers<br></strong>Ein Division-internes Kickoff Game gab es zuletzt 2019 mit dem Duell der Packers gegen die Bears (10:3). Die Chargers wären einer von drei Kandidaten, sollte die NFL ein Match innerhalb der AFC West bevorzugen. Es wäre direkt mal die härteste Prüfung für Jim Harbaugh, den neuen Head Coach der Kalifornier. 2023 gingen beide Spiele an KC.
Los Angeles Chargers
Ein Division-internes Kickoff Game gab es zuletzt 2019 mit dem Duell der Packers gegen die Bears (10:3). Die Chargers wären einer von drei Kandidaten, sollte die NFL ein Match innerhalb der AFC West bevorzugen. Es wäre direkt mal die härteste Prüfung für Jim Harbaugh, den neuen Head Coach der Kalifornier. 2023 gingen beide Spiele an KC.
© ZUMA Wire
<strong>Denver Broncos<br></strong>Oder werden es vielleicht die Broncos? Nach einer eher enttäuschenden Saison hofft Denver auf eine Leistungssteigerung. Immerhin: Eine von zwei Partien gewann die Mannschaft von Head Coach Sean Payton 2023, allerdings die im heimischen Stadion.
Denver Broncos
Oder werden es vielleicht die Broncos? Nach einer eher enttäuschenden Saison hofft Denver auf eine Leistungssteigerung. Immerhin: Eine von zwei Partien gewann die Mannschaft von Head Coach Sean Payton 2023, allerdings die im heimischen Stadion.
© USA TODAY Network
<strong>Las Vegas Raiders<br></strong>Das dritte mögliche Team aus der AFC West sind die Las Vegas Raiders. Wie auch gegen die Broncos gab es für die Chiefs gegen Davante Adams und Co. im Jahr 2023 einen Sieg und eine Niederlage. Für die damals noch in Oakland ansässigen Raiders wäre es das erste Eröffnungsspiel seit 2005.
Las Vegas Raiders
Das dritte mögliche Team aus der AFC West sind die Las Vegas Raiders. Wie auch gegen die Broncos gab es für die Chiefs gegen Davante Adams und Co. im Jahr 2023 einen Sieg und eine Niederlage. Für die damals noch in Oakland ansässigen Raiders wäre es das erste Eröffnungsspiel seit 2005.
© UPI Photo
<strong>New Orleans Saints<br></strong>Ein ebenfalls nicht ganz so attraktives Matchup wäre Chiefs gegen die New Orleans Saints. Mit einer Bilanz von 9-8 verpassten Quarterback Derek Carr und Co. in der NFC South knapp hinter Tampa Bay die Playoffs.
New Orleans Saints
Ein ebenfalls nicht ganz so attraktives Matchup wäre Chiefs gegen die New Orleans Saints. Mit einer Bilanz von 9-8 verpassten Quarterback Derek Carr und Co. in der NFC South knapp hinter Tampa Bay die Playoffs.
© ZUMA Wire
<strong>Tampa Bay Buccaneers<br></strong>Etwas überraschend arbeiteten sich die Bucs bis in die Divisional Round vor, dort war gegen die Detroit Lions Endstation. Nach jetzigem Stand wäre das Duell mit den Chiefs aus neutraler Sicht durchaus reizvoll. 2021 stand Tampa Bay als Champion letztmals im Kickoff Game, es gab ein 31:29 über Dallas. Doch es geht noch attraktiver.
Tampa Bay Buccaneers
Etwas überraschend arbeiteten sich die Bucs bis in die Divisional Round vor, dort war gegen die Detroit Lions Endstation. Nach jetzigem Stand wäre das Duell mit den Chiefs aus neutraler Sicht durchaus reizvoll. 2021 stand Tampa Bay als Champion letztmals im Kickoff Game, es gab ein 31:29 über Dallas. Doch es geht noch attraktiver.
© 2024 Getty Images
<strong>Houston Texans<br></strong>Die Texans um "Offensive Rookie of the Year" C. J. Stroud waren DAS Überraschungsteam der abgelaufenen Spielzeit. Ein Aufeinandertreffen mit den Chiefs zum Auftakt würde wohl auch einem Großteil der neutralen Fans gut schmecken. 2020 gab es das Duell übrigens schon im ersten Saisonspiel, Kansas City setzte sich mit 34:20 durch.
Houston Texans
Die Texans um "Offensive Rookie of the Year" C. J. Stroud waren DAS Überraschungsteam der abgelaufenen Spielzeit. Ein Aufeinandertreffen mit den Chiefs zum Auftakt würde wohl auch einem Großteil der neutralen Fans gut schmecken. 2020 gab es das Duell übrigens schon im ersten Saisonspiel, Kansas City setzte sich mit 34:20 durch.
© 2024 Getty Images
<strong>Cincinnati Bengals<br></strong>Wobei auch die zwei weiteren Paarungen äußerst vielversprechend sind. Da wäre zum einen die Begegnung von Kansas City gegen die Bengals, die dann wieder auf den derzeit noch verletzten Quarterback Joe Burrow zurückgreifen können. Ohne den Spielmacher gab es im Dezember eine 17:25-Niederlage gegen Mahomes, Reid und Co.
Cincinnati Bengals
Wobei auch die zwei weiteren Paarungen äußerst vielversprechend sind. Da wäre zum einen die Begegnung von Kansas City gegen die Bengals, die dann wieder auf den derzeit noch verletzten Quarterback Joe Burrow zurückgreifen können. Ohne den Spielmacher gab es im Dezember eine 17:25-Niederlage gegen Mahomes, Reid und Co.
© UPI Photo
<strong>Baltimore Ravens<br></strong>Und dann wäre da noch das wohl hochklassigste Matchup: Ravens at Chiefs. Beide Teams lieferten sich ein spannendes Spiel im Championship Game - mit dem bekanntlich besseren Ende für Kansas City (17:10). Denkbar ist aber auch, dass die NFL die Paarung spät in die Saison legt, wenn es für beide Teams um die finalen Platzierungen in einem möglichen Playoff-Rennen gehen könnte.
Baltimore Ravens
Und dann wäre da noch das wohl hochklassigste Matchup: Ravens at Chiefs. Beide Teams lieferten sich ein spannendes Spiel im Championship Game - mit dem bekanntlich besseren Ende für Kansas City (17:10). Denkbar ist aber auch, dass die NFL die Paarung spät in die Saison legt, wenn es für beide Teams um die finalen Platzierungen in einem möglichen Playoff-Rennen gehen könnte.
© Newscom World
<strong>Eröffnungsspiel 2024: Kansas City Chiefs dabei - aber gegen wen?<br></strong>Der <a data-li-document-ref="351047" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/super-bowl2024-kansas-city-chiefs-schlagen-san-francisco49ers-in-der-overtime-351047">Super-Bowl-Champion</a> darf traditionell die folgende NFL-Saison mit einem Heimspiel eröffnen. Im Jahr 2024 werden das erneut die Kansas City Chiefs sein, die einen noch unbekannten Gegner im Arrowhead Stadium empfangen werden.
<strong>Eröffnungsspiel dürfte im Mai 2024 fixiert werden </strong><br>Der komplette NFL-Spielplan wurde 2023 Mitte Mai verkündet. Es ist wahrscheinlich, dass die Bekanntgabe auch dieses Jahr zu dieser Zeit erfolgen wird. Dann wird auch klar sein, gegen wen Patrick Mahomes und Co. in der Nacht vom 5. auf den 6. September antreten müssen.
<strong>Eröffnungsspiel 2024: Wer kommt überhaupt infrage?</strong><br>Neben Mannschaften aus der eigenen Division (AFC West) sind auch zwei Teams aus der NFC South, zwei aus der AFC North und eins aus der AFC South möglicher Kontrahenten in der ersten Partie der neuen Spielzeit. Wie genau der Spielplan überhaupt festgelegt wird, erfahrt ihr <a data-li-document-ref="234372" href="https://www.ran.de/sports/american-football/nfl/news/nfl-spielplan-so-kommen-die-paarungen-zustande-234372">hier</a>. Nun ein Blick auf die acht möglichen Gegner der Chiefs.
<strong>Los Angeles Chargers<br></strong>Ein Division-internes Kickoff Game gab es zuletzt 2019 mit dem Duell der Packers gegen die Bears (10:3). Die Chargers wären einer von drei Kandidaten, sollte die NFL ein Match innerhalb der AFC West bevorzugen. Es wäre direkt mal die härteste Prüfung für Jim Harbaugh, den neuen Head Coach der Kalifornier. 2023 gingen beide Spiele an KC.
<strong>Denver Broncos<br></strong>Oder werden es vielleicht die Broncos? Nach einer eher enttäuschenden Saison hofft Denver auf eine Leistungssteigerung. Immerhin: Eine von zwei Partien gewann die Mannschaft von Head Coach Sean Payton 2023, allerdings die im heimischen Stadion.
<strong>Las Vegas Raiders<br></strong>Das dritte mögliche Team aus der AFC West sind die Las Vegas Raiders. Wie auch gegen die Broncos gab es für die Chiefs gegen Davante Adams und Co. im Jahr 2023 einen Sieg und eine Niederlage. Für die damals noch in Oakland ansässigen Raiders wäre es das erste Eröffnungsspiel seit 2005.
<strong>New Orleans Saints<br></strong>Ein ebenfalls nicht ganz so attraktives Matchup wäre Chiefs gegen die New Orleans Saints. Mit einer Bilanz von 9-8 verpassten Quarterback Derek Carr und Co. in der NFC South knapp hinter Tampa Bay die Playoffs.
<strong>Tampa Bay Buccaneers<br></strong>Etwas überraschend arbeiteten sich die Bucs bis in die Divisional Round vor, dort war gegen die Detroit Lions Endstation. Nach jetzigem Stand wäre das Duell mit den Chiefs aus neutraler Sicht durchaus reizvoll. 2021 stand Tampa Bay als Champion letztmals im Kickoff Game, es gab ein 31:29 über Dallas. Doch es geht noch attraktiver.
<strong>Houston Texans<br></strong>Die Texans um "Offensive Rookie of the Year" C. J. Stroud waren DAS Überraschungsteam der abgelaufenen Spielzeit. Ein Aufeinandertreffen mit den Chiefs zum Auftakt würde wohl auch einem Großteil der neutralen Fans gut schmecken. 2020 gab es das Duell übrigens schon im ersten Saisonspiel, Kansas City setzte sich mit 34:20 durch.
<strong>Cincinnati Bengals<br></strong>Wobei auch die zwei weiteren Paarungen äußerst vielversprechend sind. Da wäre zum einen die Begegnung von Kansas City gegen die Bengals, die dann wieder auf den derzeit noch verletzten Quarterback Joe Burrow zurückgreifen können. Ohne den Spielmacher gab es im Dezember eine 17:25-Niederlage gegen Mahomes, Reid und Co.
<strong>Baltimore Ravens<br></strong>Und dann wäre da noch das wohl hochklassigste Matchup: Ravens at Chiefs. Beide Teams lieferten sich ein spannendes Spiel im Championship Game - mit dem bekanntlich besseren Ende für Kansas City (17:10). Denkbar ist aber auch, dass die NFL die Paarung spät in die Saison legt, wenn es für beide Teams um die finalen Platzierungen in einem möglichen Playoff-Rennen gehen könnte.
Weitere NFL-Galerien
NFL, American Football Herren, USA Seattle Seahawks at New York Giants Oct 2, 2023; East Rutherford, New Jersey, USA; Seattle Seahawks defensive tackle Myles Adams (95) sacks New York Giants quarte...

Raumverlust durch Sacks: Sechs Teams "knacken" 400 Yards

  • Galerie
  • 21.07.2024
  • 15:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group