• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Amazon-Gründer will in die NFL

Seattle Seahawks: Jeff Bezos mit Interesse an Kauf

  • Aktualisiert: 28.02.2023
  • 13:22 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2021 Getty Images
Anzeige

Es ist nichts Neues, dass sich Jeff Bezos in die NFL einkaufen möchte. Über sein Interesse an den Washington Commanders wurde viel geschrieben. Berichten zu Folge soll der Amazon-Gründer aber auch bereit sein auf die Seattle Seahawks auszuweichen.

Jeff Bezos wird immer wieder mit einem Kauf der Washington Commanders in Verbindung gebracht.

Laut "Sports Illustrated" ist der Amazon-Gründer aber auch am Kauf einer anderen NFL-Franchise interessiert.

Demnach hat der 59-Jährige seinen Blick auf die Seattle Seahawks gerichtet. Laut "Sports Illustrated" sei das Interesse an den Seahawks eventuell "sogar höher, als an den Commanders". 

Allerdings steht der Super-Bowl-Sieger von 2013 aktuell nicht zum Verkauf. 

Anzeige
Mock Free Agency Teaser

Free Agency: Bekommt Mahomes die nächste Top-Anspielstation?

Die Free Agency der NFL hat es in diesem Jahr in sich. Mehrere große Namen sind ohne Vertrag und damit für alle NFL-Teams verfügbar. ran spielt die Free Agency mit zehn Spielern durch und sagt, bei welchem Team sie unterkommen könnten.

  • Galerie
  • 27.02.2023
  • 20:30 Uhr

Jody Allen schließt Verkauf aus

Seit dem Tod des ehemaligen Eigentümers Paul Allen gehört der Klub dem "Paul G. Allen Trust".

Die Leitung hat Allens Schwester Jody inne, die im Juli einen Verkauf ausgeschlossen hatte.

Die Seahawks werden von "Forbes" als die 14. wertvollste Franchise der NFL geführt, bei einem Schätzwert von 4,5 Milliarden Dollar.

Im selben Ranking liegen die Commanders auf Platz sechs mit einem Wert von 5,6 Milliarden Dollar.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Snyder will wohl nicht an Bezos verkaufen

Der Noch-Eigentümer der Commanders, Dan Snyder, will angeblich keinesfalls an Bezos verkaufen.

Er soll den Amazon-Gründer ablehnen, weil die Washington Post, die Bezos gehört, als erste über Missstände bei den Commanders berichtet hatte.

Eine Untersuchung der NFL stellte eine Kultur von sexueller Belästigung und von generellem Fehlverhalten am Arbeitsplatz fest. Colts-Besitzer Jim Irsay forderte vor einigen Monaten sogar öffentlich, dass Snyder sein Team verkaufen solle. 

Die Franchise musste eine Strafe von 10 Millionen Dollar zahlen und Snyder das Tagesgeschäft an seine Frau Tanya abgeben.


© 2024 Seven.One Entertainment Group