• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Washington Redskins: "RG3" hinterlässt kryptischen Brief in Umkleide

  • Aktualisiert: 12.01.2016
  • 14:05 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© 2015 Getty Images
Anzeige

Die Zeichen stehen wohl auf Abschied: Robert Griffin III wollte sich nach dem Spiel gegen die Green Bay Packers nicht zu seiner Zukunft äußern, hinterließ jedoch einen kryptischen Brief in der Umkleidekabine.

Washington - Robert Griffin III, ehemaliger Heisman-Trophy-Gewinner von 2011 und gefeierter Rookie, steht am Scheideweg seiner Karriere. Nach vier Jahren bei den Washington Redskins scheint ein Abschied mehr als wahrscheinlich.

Der Quarterback räumte nach dem letzten Spiel der Saison gegen die Green Bay Packers seinen Spind aus und hinterließ lediglich einen kryptischen Brief.

Anzeige

"The Paradoxical Commandments"

"RG3" wollte nicht mit der Presse reden. Nachdem er in 16 von 17 Spielen dieser Saison als Inactive-Player neben dem Feld verbrachte, schien er das Spiel gegen die Green Bay Packers zu nutzen, um sich von den Fans und seinen Mitspielern zu verabschieden. In Richtung der Teamverantwortlichen und der Presse hinterließ er lediglich einen Brief mit Redskins-Logo.

Darauf zu lesen ist eine Abwandlung der "Paradoxical Commandments" von Dr. Kent M. Keith, welche auf einem Gedicht von Mutter Theresa basieren. Dort heißt es unter anderem: "Menschen sind oft unvernünftig, irrational und selbstsüchtig. Vergib' ihnen trotzdem!" 

Colin Kaepernick (Free Agent)

Die neuesten Gerüchte aus der NFL

Auslaufende Verträge, Free Agency, Trades - In der Gerüchteküche der NFL geht es heiß her. Ein Überblick, wer wo im Gespräch ist.

  • Galerie
  • 24.08.2017
  • 11:36 Uhr

Das Gedicht hängte der Quarterback vor der Saison auf und hinterließ es nun für die Medien und sein Trainerteam. Einer der letzten Sätze lautet: "Gib' alles was du hast und es wird nie genug sein. Gib' trotzdem dein Bestes!" Von Selbstkritik trotz seiner schlechten Leistungen in den vergangenen Jahren keine Spur. Bei seinen Teamkameraden erhielt er für den Brief dennoch Anerkennung.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

"Professionalität und Klasse"

Redskins-Linebacker Keenan Robinson lobte den Quarterback für den Brief via Twitter: "Einer von vielen Gründen, warum die Karriere von RG3 noch lange nicht vorbei ist. Er hat seine Situation mit Professionalität und Klasse gemeistert. #Respekt." 

Defensive End Kedric Golston hatte fast schon Mitleid mit dem First-Round-Pick von 2012: "Der Unterschied bei Robert ist, dass jedes Auge und jede Kamera ihn beobachtete, als er durch diesen Prozess ging und das ist hart. Du kommst in eine Situation, wo du nichts richtig machen kannst, egal was du tust."

Griffin III sorgte während seiner Zeit bei den Redskins immer wieder für Kontroversen. Er spielte zwar eine starke Rookie-Saison (3200 Yards, 7 Touchdowns, 20 Touchdown-Pässe), machte in den vergangenen drei Jahren jedoch eher durch Unsicherheiten (20 Fumbles, 18 Interceptions bei 22 Spielen) auf sich aufmerksam und verlor seinen Stammplatz an Kirk Cousins. Die Redskins müssen sich nun entscheiden: Bis zum 9. März können sie ihren Quarterback entlassen. Andernfalls wird eine Vertragsoption von 16,2 Millionen Dollar fällig.


© 2024 Seven.One Entertainment Group