• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

WM-Kampf: Feigenbutz kann jüngster deutscher Box-Weltmeister werden

  • Aktualisiert: 05.01.2016
  • 11:33 Uhr
  • ran.de / Sauerland
Article Image Media
© 2015 Getty Images
Anzeige

Box-Hammer: Die WBA hat den Fight Vincent Feigenbutz vs. Giovanni De Carolis II als regulären WM-Kampf eingestuft. Mit einem Sieg kann sich Feigenbutz am 9. Januar ("ran Boxen" live ab 22.20 Uhr in SAT.1 und im Livestream auf ran.de) zum jüngsten deutschen Weltmeister boxen.

München - Dieses Duell ist schon spannend genug - ein Boxhighlight gleich zu Jahresbeginn. Der Einsatz beim zweiten Kampf zwischen Vincent Feigenbutz und Giovanni De Carolis am 9. Januar 2016 in Offenburg (live ab 22.20 Uhr in SAT.1 und im Livestream auf ran.de): Die WBA-Interims-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht. Nicht mehr, denn der Weltverband WBA verkündete gestern per Fax: Es geht um die reguläre Weltmeisterschaft. All-In, Rien ne va plus - mehr geht nicht!

Bedeutet: Vincent Feigenbutz könnte mit einem Sieg über De Carolis jüngster deutscher Weltmeister im Profiboxen werden. Gerade 20 Jahre alt ist der Mann aus Karlsruhe. Den bisherigen Rekord hält übrigens Graciano "Rocky" Rocchigiani mit 24 Jahren. Feigenbutz: "Das ist eine große Sache, ein Lebenstraum - mir fehlen die Worte. Ich muss das jetzt allerdings bis zum Kampf ausblenden, denn De Carolis wird mir alles abverlangen. Er hat schließlich ebenfalls die Chance Weltmeister zu werden. Ich verspreche, dass ich mein Bestes geben werde und den Titel nach Deutschland hole."

Anzeige

WM-Titel ist unbesetzt

Warum geht es um die reguläre WM? Die WBA führt drei Weltmeister pro Gewichtsklasse, Super-Champion, Weltmeister und Interims-Weltmeister. Super-Champion Andre Ward (USA) verließ vor kurzem das Super-Mittelgewicht, boxt künftig im Halbschwergewicht. Damit rückt Weltmeister Fedor Chudinov auf, wird Super-Champion.

Der WM-Titel ist ab sofort vakant. Der Interims-Weltmeister (Feigenbutz), gleichzeitig Pflichtherausforderer auf den WM-Titel und Nummer eins der Rangliste darf somit um den regulären Titel boxen. Zudem überlegt die WBA derzeit die Interims-Titel abzuschaffen.

Die Stunde der Wahrheit

Kalle Sauerland: "Vincent hat die große Chance am 9. Januar Boxgeschichte zu schreiben. Der erste Kampf war schon spannend und an Dramatik kaum zu überbieten. In den USA haben viele Experten das Duell Feigenbutz vs. De Carolis zum europäischen Spitzenkampf 2015 gewählt. Der zweite Kampf versprach schon Spannung pur - jetzt, mit diesem Einsatz, ist es ein internationaler Superkampf!"

"Rocky" und Felix Sturm waren 24 Jahre alt, als er ihren ersten WM-Titel holten - Vincent Feigenbutz könnte das gleiche Kunststück mit 20 (!) Jahren vollbringen. Hält er dem Druck stand? "Die Stunde der Wahrheit" wird es am Samstag zeigen ...


© 2024 Seven.One Entertainment Group