• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NHL live auf ProSieben MAXX und ran.de

Uwe Krupp exklusiv: "Leon Draisaitl spielt in einer ganz anderen Galaxis"

  • Aktualisiert: 19.02.2023
  • 18:00 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Ex-Bundestrainer Uwe Krupp spricht vor dem Spiel zwischen der Colorado Avalanche und den Edmonton Oilers (Sonntag ab 20:40 Uhr live auf ProSiebenMAXX und im Stream) im exklusiven ran-Interview über seine Erfolge in der NHL und die deutschen Stars in der Liga.

Von Alexander Wölffing

Als Verteidiger bestritt Krupp 810 Spiele in der NHL und gewann 1996 als erster Deutscher mit Colorado Avalanche den Stanley Cup. 2002 wiederholte er den Triumph mit den Detroit Red Wings.

Nach seiner aktiven Zeit war der 57-Jährige von 2005 bis 2011 deutscher Eishockey-Bundestrainer und ist aktuell zum zweiten Mal Coach seines Heimatclubs Kölner Haie, mit denen er bereits als Spieler zweimal Deutscher Meister wurde.

Anzeige

Uwe Krupp bei ran über ...

... Leon Draisaitl und die Entwicklung des Eishockey in Deutschland: 

"Leon ist nicht nur ein Top-Spieler in Deutschland, da hatten wir jetzt einige. Aber was er in den letzten fünf Jahren geschafft hat, ist eine andere Galaxis als das, was zum Beispiel ich gemacht habe. Das ist auf dem Level von Dirk Nowitzki. Das ist ein guter Vergleich, ich schätze Dirk als Person und das, was Leon macht als Botschafter für das deutsche Eishockey, das ist einfach super.

Klar, ich war damals der Erste (erfolgreiche deutsche NHL-Spieler, d. Red.) und da bin ich sehr stolz drauf. Aber der wichtigste Aspekt für mich ist, wie viele dann auch nachgekommen sind. Es fing mit Marco Sturm und Christian Ehrhoff an, ein Marcel Goc, Dennis Seidenberg. Das sind Jungs, die eine Top-Karriere dort drüben gehabt haben. Ich fühl da schon ein bisschen für mitverantwortlich für die ganze Sache."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

... die Stärken von Leon Draisaitl:

"Er hat Weltklasse-Voraussetzungen körperlicher Natur. Sein Gewicht, seine Wucht, seine Kraft kann er prima umsetzen. Dazu kommt eine hohe Spielintelligenz. Er macht die einfachen Dinge besser als andere. Wenn Leon schießt, ist meist auch ein Rebound da und der Torwart hat keinen einfachen Save. Und bei einem Rebound ist meist auch jemand da, der ein Tor schießt. Wenn man sich offensiv so einbringt, hat das einen großen Beitrag zur Mannschaft und für deine Jungs. Er ist ein absolutes Ausnahmetalent."

… die Frage, ob Conor McDavid der aktuell beste Eishockeyspieler der Welt ist:

"McDavid ist auch ein Ausnahmespieler. Die Kombination McDavid/Draisaitl passt gut zusammen, die verstehen sich blind. McDavid ist dabei aber deutlich spektakulärer. Wenn er beschleunigt und diese Eins-gegen-Eins-Situationen provoziert, gewinnt er sie meistens. McDavid ist die einfache Antwort darauf, wer derzeit bester Spieler der Welt ist. Man kann auch tiefer reingehen und sagen, dass Colorado Avalanche den Stanley Cup nicht ohne Cale Makar gewonnen hätte. Er ist in seiner Position als Verteidiger natürlich auch ein absoluter Ausnahmespieler, aber McDavid ist, wie gesagt, der Spektakulärere."

Anzeige
Anzeige

... die Möglichkeiten der Edmonton Oilers in dieser Saison: 

"Bei ihnen hat eine Entwicklung stattgefunden. Man hat mit McDavid und Draisaitl diese absoluten Superstars, aber es scheint dann doch schwieriger zu sein, denen die richtigen Jungs an die Seite zu stellen. Die richtige Chemie in dieser Mannschaft zwischen Stars, erfahrenen und jungen Spielern zu finden und dabei das Salary Cap einzuhalten, ist eine Problematik. Ich denke aber, dass die Mannschaft, die am Ende erfolgreich sein wird, auch schwere Zeiten durchlebt haben muss. Und das machen die Oilers gerade."

... das Besondere am Standort Denver: 

"Wir waren damals die ersten für den Staat Colorado, die World Champion geworden sind. Vor den Nuggets (Basketball), vor den Broncos (Football), vor den Rockies (Baseball). Das war eine sehr besondere Sache für den ganzen Staat und die Region. Wir haben Eishockey dort wieder etabliert, auch bei den Leuten, die damit schon fast abgeschlossen hatten. Denver ist eine Eishockey-Stadt geworden."

Studioszenen OHNE Rechtebilder

Stanley Cup Party mit Kid Rock - Krupp packt aus

"Die Party in Colorado war gut, aber die in Detroit war besser". Uwe Krupp erzählt von seinen Meisterfeiern.

  • Video
  • 01:04 Min
  • Ab 0

... die Karriere von Nico Sturm: 

"Ich bewundere seine Karriere. Ich muss sagen, ich schaue gerne da rüber. Er hat sich am College durchgesetzt und jetzt auch seine Chance bekommen. Er spielt jetzt eine tragende Rolle bei den San Jose Sharks. Er ist ein sehr guter 'Rollenspieler', vielleicht nicht in der Kategorie von Leon Draisaitl, aber einer der Spieler, die eine Karriere von zehn, zwölf Jahren in der NHL haben werden. Aber die Rolle, die sie übernehmen, machen sie unglaublich gut. Ich ziehe da meinen Hut vor."

Anzeige

... das Potenzial von Tim Stützle:

"Bei Tim passiert noch was. Er kann in die Sphären von Leon Draisaitl kommen. Er ist ein Top-Spieler für Ottawa und die Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. 'Timmy' ist ein anderer Spielertyp als Leon, hat andere Qualitäten, aber er spielt auch eine Riesen-Saison. Es freut michunglaublich, wir verfolgen ihn alle sehr genau."

Anzeige
Draisaitl, Grubauer, Seider und Co.: Die Deutschen in der NHL

Draisaitl, Seider & Co.: Die Deutschen in der NHL 2023/2024

ran erklärt, welche Rolle die deutschen Akteure bei ihren Teams spielen.

  • Galerie
  • 18.02.2024
  • 21:03 Uhr
Anzeige

... Verteidiger Moritz Seider: 

"Da muss man differenzieren. Moritz gewinnt die Calder-Trophy und hat hundertprozentig das Potenzial. Er muss die richtige Mannschaft um sich herum haben. Seine Entwicklung in Detroit ist gut. Die Entwicklung von Moritz und der Red Wings wird parallel laufen. Je besser seine Mannschaft wird, desto mehr wird Moritz in seine Rolle hinein wachsen."

Anzeige

... seine Ziele mit den Kölner Haien: 

"Deutscher Meister werden. Da kann es gar kein anderes Ziel geben. Egal ob du Nürnberg Ice Tigers, Iserlohn Roosters oder München bist, das muss das Ziel sein."


© 2024 Seven.One Entertainment Group