• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Relegation 2. Liga - Der "Betze" brennt: Der 1. FC Kaiserslautern und Dynamo Dresden kämpfen um die Zukunft

  • Aktualisiert: 19.05.2022
  • 13:17 Uhr
  • SID
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Am Freitag trifft der 1. FC Kaiserslautern im heimischen Fritz-Walter-Stadion zur Zweitliga-Relegation auf Dynamo Dresden (ab 19:30 Uhr LIVE in SAT.1 und im Stream auf ran.de). Dabei sind beide Vereine krisengeschüttelt. Doch Lautern kann nach eigener Aussage "nur gewinnen".

München/Kaiserslautern - Hochrisikospiel, höllische Atmosphäre, Kampf um Millionen - der Betze wird brennen. Doch der Neue will die Brisanz einfach ausblenden. "Hirn einschalten, cool bleiben, Nerven behalten" - so lautet die Ansage von Neu-Coach Dirk Schuster vor dem Relegations-Hinspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden.

Auf diese Weise möchte der neue Trainer des Drittliga-Dritten am Freitag im Duell mit dem Zweitliga-Drittletzten "den Grundstein" für die Rückkehr des viermaligen Meisters in die 2. Bundesliga legen. Die Entscheidung fällt dann am Dienstag beim Rückspiel in Dresden (beide Spiele jeweils ab 19:30 Uhr LIVE in SAT.1 und im Stream auf ran.de).

Anzeige

Vorteil FCK? "Wir können nur gewinnen"

Nach vier Jahren will der FCK endlich raus aus der ungeliebten 3. Liga. Und bis vor wenigen Wochen sah es auch danach, dass die Pfälzer dieses Ziel erreichen. Doch der sicher geglaubte direkte Aufstieg, der ein finanzielles Plus im zweistelligen Millionenbereich mit sich bringen würde, wurde durch drei Pleiten am Saisonende fahrlässig verspielt. Als Folge musste Trainer Marco Antwerpen gehen, Schuster ersetzte ihn.

In seinen wenigen Tagen auf dem Betzenberg arbeitete Schuster in erster Linie daran, den Frust bei den Spielern zu vertreiben. "Wir haben versucht, das positive Denken wieder in die Köpfe zu bringen", sagte der Coach: "Wir können nur gewinnen, wir sind der Underdog aus der 3. Liga."

Dabei spricht die Statistik für die Roten Teufel. In den bisher 13 Relegations-Duellen konnte sich neunmal der Drittligist durchsetzen. Dazu kommt die anhaltende Schwäche der Dresdner. Dynamo stellt die einzige Mannschaft im deutschen Profifußball, die in diesem Jahr noch kein Pflichtspiel gewonnen hat.

Erst mit K'lautern, jetzt mit Dynamo: Chris Löwe kennt die Relegation

Erst mit K'lautern, jetzt mit Dynamo: Chris Löwe kennt die Relegation

Chris Löwe kehrt sechs Jahre nach der Relegation mit dem 1. FC Kaiserslautern auf den Betzenberg zurück - diesmal mit Dynamo Dresden. Das letzte, was er möchte, ist noch einmal mit Dynamo abzusteigen, so SGD-Verteidiger.

  • Video
  • 01:43 Min
  • Ab 0

"Wir sind guter Dinge, dass wir konkurrenzfähig sind und Dresden einen heißen Tanz bieten können", sagte Schuster, der die zurückliegenden beiden Dresdner Zweitliga-Spiele live im Stadion verfolgt hat.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Ausverkaufter Betzenberg

Einen heißen Tanz erwartet auch die Polizei für die von ihr als "Hochrisikospiel" eingestufte Partie. "Das Verhältnis der beiden Fanlager zueinander ist angespannt", ließ das zuständige Polizeipräsidium Westpfalz den SID wissen: "Auseinandersetzungen sind nicht auszuschließen."

Die Verantwortlichen haben rund um das mit 46.895 Zuschauern ausverkaufte Spiel eine Vielzahl an Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um die gewaltbereiten Anhänger beider Lager in Schach zu halten. Die Polizei kündigte an, im Fall der Fälle hart durchzugreifen: "Straftaten werden nicht geduldet."

Eine weitere "Duldung" in der 2. Liga streben dagegen die Dresdner trotz ihrer verkorksten Saison an. "Wir haben die Möglichkeit, in zwei Spielen alles zurechtzubiegen. Ich bin absolut überzeugt von unserer Mannschaft", sagte Sport-Geschäftsführer Ralf Becker, der von "ganz wichtigen Spielen für die Zukunft des Vereins" sprach.

Beide Trainer konnten noch kein Spiel mit ihrem Verein gewinnen

Angeberwissen zu Dresden vs. Lautern

In der "kleinen Relegation" trifft Dynamo Dresden auf den 1. FC Kaiserslautern. Schafft Dresden den Klassenerhalt oder steigen die "Roten Teufel" in die 2. Bundesliga auf? Wir bereiten euch mit Angeberwissen auf die beiden Spiele vor.

  • Galerie
  • 18.05.2022
  • 17:23 Uhr

Dass dies auch für den FCK gilt, machten die Fans am Dienstag deutlich. Eine Abordnung der Anhänger schwor die Mannschaft auf die Relegation ein. "Das waren emotionale, sehr gute Worte", kommentierte Schuster die Aktion der Fans - die sich bei einem Scheitern aber auch schnell in das Gegenteil verkehren kann.

ranFußball zeigt die Bundesliga-Relegation am 19. und 23. Mai live in SAT.1 und auf ran.de. Zudem gibt es am 20. und 24. Mai die Relegation um die 2. Liga zu sehen - alles ab 19:30 Uhr live!

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group