• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
FCB-Coach stützt Favre

Kovac verlangt "Respekt" vor Trainern

  • Aktualisiert: 25.10.2019
  • 16:51 Uhr
  • SID
Article Image Media
© PIXATHLONPIXATHLONSID
Anzeige

Niko Kovac von Bayern München hat in einem flammenden Plädoyer Respekt vor seiner Zunft eingefordert und seinen Kollegen Lucien Favre unterstützt.

München - Trainer Niko Kovac vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat in einem flammenden Plädoyer Respekt vor seiner Zunft eingefordert und seinen Dortmunder Kollegen Lucien Favre unterstützt. Dass es bei mehreren Vereinen bereits nach acht Bundesliga-Spieltagen "auf die Trainer losgeht", habe "nicht allzu viel mit Respekt zu tun", sagte Kovac am Freitag: "Das ist eine Tendenz, und ich finde, das ist keine gute Tendenz."

Anzeige
Anzeige
Lucien Favre 1600
News

Borussia Dortmund: Ist Lucien Favre überhaupt ein Meister-Trainer?

Der BVB-Trainer überrascht mit seinen lobenden Aussagen nach der Pleite gegen Inter Mailand. Sportdirektor Michael Zorc wehrt sich gegen eine Trainerdiskussion, widerspricht Favre aber.

  • 24.10.2019
  • 14:30 Uhr

Kovac weiter: "Man kann nicht, wenn man mal ein Spiel verliert, alles in Frage stellen. Lucien Favre ist direkt hinter uns mit den gleichen Punkten Vierter - und alles ist schlecht. Dann werden Namen gehandelt. Das verstehe ich nicht, wirklich nicht." Wie Favre steht der Bayern-Coach selbst nach zuletzt schwachen Auftritten vor dem Duell mit Aufsteiger Union Berlin am Samstag (15.30 Uhr) unter Druck.

Intern sieht sich Kovac jedoch nicht infrage gestellt. "Ich kann Ihnen sagen: Ich bin mit meinen Chefs in Kontakt und glaube, dass der Sturm eher von draußen reingeweht wird. Daher bin ich da sehr entspannt", sagte er. Dennoch sei ihm bewusst, dass er liefern müsse. "Wir haben alle die Aufgabe, Spiele zu gewinnen. Die Schwierigkeit ist, dass man auch noch schöne Spiele erwartet, aber es ist kein Wunschkonzert", sagte der Kroate (48).

Auf die Frage, ob er einen öffentlichen Treueschwur von einem Vorgesetzten erwarte, entgegnete er: "Kann sein, muss nicht sein, weiß ich nicht." Die Vermutung, dass ein Großteil der Bayern-Fans gegen ihn sei, wies Kovac zurück: "Oftmals wird aus der Minderheit eine Mehrheit gemacht. Man versucht, die Wenigen aufzupumpen und zu potenzieren."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group