• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
CL-Finale gegen Inter Mailand

Manchester City: Ilkay Gündogan vor der Krönung seiner Karriere - und dann weg?

  • Aktualisiert: 10.06.2023
  • 13:31 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© IMAGO/PA Images
Anzeige

Ilkay Gündogan ist kein klassischer Topstar, der Nationalspieler fliegt oft unter dem Radar. Das Champions-League-Finale ausgerechnet in Istanbul könnte ihn endgültig auf eine Stufe mit den besten deutschen Fußballern heben. Offen hingegen ist, wie es danach für ihn weitergeht.

Von Chris Lugert

Protz und Starallüren sind Ilkay Gündogan fremd. Stattdessen erinnert sich der Nationalspieler lieber an seine Wurzeln, familiär und sportlich. Ein Teil dieser Wurzeln liegt beim SV Gelsenkirchen-Hessler 06, beim Klub im Herzen des Ruhrgebiets lernte der kleine Ilkay im Alter von drei Jahren das Fußballspielen.

Auch wenn seither fast 30 Jahre vergangen sind, hat Gündogan nicht vergessen, wo er herkommt. Und so durfte sich der Verein jüngst über eine ganz besondere Überraschung freuen.

Am Samstagabend steigt im Vereinsheim in Heßler anlässlich des Champions-League-Finals zwischen Gündogans aktuellem Klub Manchester City und Inter Mailand (ab 21 Uhr im Liveticker auf ran.de) eine Party, für die der 32-Jährige Essen und Trinken spendierte.

In einem beigelegten Brief wünschte er seinem Klub nicht nur einen schönen Abend. Stattdessen blickte er in bemerkenswerten und sicherlich zu Tränen rührenden Zeilen auf seine Anfänge zurück.

Anzeige

Gündogan mit emotionalem Brief an Jugendverein

"Ihr habt mir die Möglichkeit gegeben, zu der Person zu werden, die ich heute bin. Nicht nur der Fußballer, sondern auch der Mensch", schrieb Gündogan. Und weiter: "Hier habe ich nicht nur gelernt, mit dem Ball umzugehen, sondern auch mit Niederlagen und Rückschlägen. Ihr habt mir gezeigt, wie wichtig Teamgeist und Zusammenhalt sind und Werte vermittelt, die über den Sport hinausgehen. Dafür bin ich sehr dankbar."

Wenige Tage vor seinem möglichen Aufstieg in den Fußball-Olymp sucht Gündogan offen den Kontakt zu jenen, die am Anfang dieses langen Weges standen. Im modernen Fußball, der immer steriler wird, sind solche Facetten selten geworden.

Trotzdem - oder gerade deshalb - wurde Gündogan vor der Saison von seinen Mannschaftskameraden in Manchester zum Kapitän gewählt. In dieser Funktion durfte er in dieser Saison bereits zwei Pokale in die Höhe stemmen. City gewann sowohl die Premier League als auch den FA Cup. Darf Gündogan am Samstag ausgerechnet in Istanbul auch den so lange ersehnten Henkelpott entgegennehmen?

Für den Sohn türkischer Eltern wäre es in doppelter Hinsicht eine Besonderheit."Das ist ein Moment, den ich lange ersehnt habe", sagte Gündogan im Interview mit dem "ZDF": "Ich werde unglaublich viel Familie dort haben, viele Freunde werden dort sein. Für mich ist es ein Privileg, das Finale spielen zu dürfen."

Sportlich wäre es der größte Erfolg seiner Karriere, nachdem der Mittelfeldstratege bereits zweimal im Finale der Königsklasse gestanden hatte, aber sowohl 2013 mit Borussia Dortmund (gegen den FC Bayern) als auch 2021 mit City gegen den FC Chelsea den Kürzeren zog.

Gündogan und die Gefahr des Unvollendeten

"Aller guten Dinge sind drei, sagt man immer", so Gündogan, der um die sportliche Besonderheit eines Endspiels weiß. Favoritenrollen zählen dabei nicht immer. "Finals sind Finals, da spielen Emotionen und Nerven immer eine gewisse Rolle. Man darf einfach nicht überdrehen, man muss die Ruhe bewahren und alles, was drumherum passiert, bestmöglich ausschalten", erklärte er.

Sollte auch das Endspiel gegen Inter verloren gehen, droht Gündogan eine Karriere als Unvollendeter. Schon jetzt fliegt er in der öffentlichen Wahrnehmung in Deutschland ein Stück weit unter dem Radar. Denn der große internationale Titel, er fehlt.

Gündogan verpasste verletzungsbedingt die WM 2014 in Brasilien, als sich eine ganze Generation des deutschen Fußballs unsterblich machte. Auch die Nachfolger um Joshua Kimmich, Leon Goretzka oder Serge Gnabry haben durch ihren Champions-League-Sieg 2020 bereits ihre Spuren hinterlassen. 

Dieses Außergewöhnliche fehlt Gündogan im prall gefüllten Trophäenschrank, trotz zahlreicher Meisterschaften und Pokalsiege.

Die außergewöhnlichen Fähigkeiten fehlen ihm hingegen ganz und gar nicht. Gündogan ist nicht nur überragend am Ball und ein unglaublich begnadeter Spielmacher. Inzwischen erzielt er bei City auch noch die entscheidenden Tore.

Im FA-Cup-Finale gegen Manchester United (2:1) traf er doppelt, in der Premier League erzielte er acht Saisontore und bereitete fünf weitere vor - obwohl Kevin De Bruyne eigentlich der offensivere der beiden "Zehner" ist.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Ilkay Gündogan FA Cup Finale
News

Matchwinner Gündogan: ManCity gewinnt den FA Cup

Manchester City hat den zweiten großen Titel der Saison gewonnen und hält damit weiter Kurs auf das Triple. Im Finale des FA Cups gegen Manchester United wurde Ilkay Gündogan mit einem Doppelpack zum Matchwinner.

  • 03.06.2023
  • 18:02 Uhr

Gündogans Zukunft ist offen

Doch mit Gündogan verhält es sich offenbar wie mit einem guten Wein - je älter, desto besser. Umso erstaunlicher, dass seine Zeit bei den "Citizens" nach dem Spiel am Samstag nach sieben Jahren zu Ende gehen könnte.

Schon seit Monaten laufen Gespräche über eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages, doch eine Einigung gibt es nicht. Knackpunkt ist die Vertragslaufzeit. Gündogan würde gerne einen Zweijahresvertrag bekommen, City um Klubchef Ferran Soriano bietet nur ein Jahr.

City-Trainer Pep Guardiola wünscht sich sehr, dass es zu einer Übereinkunft kommt - nicht nur, weil beide Nachbarn im selben Wohnhaus sind. "Er ist ein enger Freund, als Spieler ist er außergewöhnlich", sagte Guardiola, der nach dem Pokalsieg mit Gündogan jubelte und dabei einige Tränen vergoss.

Zahlreiche Topklubs haben bereits ihre Angel nach Gündogan ausgeworfen. Einen Spieler dieser Qualität im Sommer ablösefrei zu bekommen, wäre wie ein Sechser im Lotto. Die größten Interessenten sind dem Vernehmen nach der FC Arsenal und der FC Barcelona.

Arsenal, das mit seiner jungen Mannschaft im Meisterschaftsrennen am Ende ManCity unterlag, könnte einen erfahrenen Profi wie Gündogan gut gebrauchen. Trainer Mikel Arteta, als Co-Trainer selbst jahrelang Schüler von Guardiola, rollte dem deutschen Nationalspieler vorsorglich verbal schon einmal den roten Teppich aus.

Anzeige
Anzeige

Arsenal-Trainer Arteta adelt Gündogan

"Ilkays größte Fähigkeit ist es, die Mitspieler besser zu machen. Es gibt keinen, der das so kann wie er", sagte Arteta über den Deutschen. Auch Barca macht sich Hoffnungen, den 32-Jährigen verpflichten zu können. Zwischen Trainer Xavi und Gündogan soll es auch schon persönlichen Kontakt gegeben haben.

Oder wird es am Ende doch ein ganz anderer Klub? Auch Paris Saint-Germain hat Gündogan angeblich weit oben auf der Liste, die Pariser bekommen in Julian Nagelsmann womöglich bald einen deutschen Trainer. Gündogans Präferenzen liegen aktuell aber wohl woanders. Er selbst sagt: "Es ist noch nichts entschieden. Wir werden sehen, was passieren wird."

Kurzfristig geht es aber ohnehin um das Finale in Istanbul, das im Falle des Sieges für den gesamten Klub eine Erlösung wäre. Seit dem Einstieg der Investoren aus Abu Dhabi im Jahr 2008 ist der Champions-League-Titel der bislang unerfüllte Traum.

Nie schien die Gelegenheit günstiger als in diesem Jahr. Nach Machtdemonstrationen in der K.o.-Runde gegen RB Leipzig, den FC Bayern und Real Madrid scheint Inter Mailand kaum mehr als ein Sparringspartner zu sein. Doch Gündogan weiß aus Erfahrung, dass das nichts heißen muss.

"Es ist eine Mannschaft, die individuell echt richtig gute Spieler hat", analysiert er den kommenden Gegner. Inter sei "sehr aggressiv", betont er und ergänzt: "Die größte Gefahr für uns sind leichtsinnige Ballverluste, um dann in Konter zu laufen."

An Unterstützung im Stadion wird es bei Gündogan nicht scheitern. Und auch in der alten Heimat Gelsenkirchen dürften kräftig die Daumen gedrückt werden.


© 2024 Seven.One Entertainment Group