• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Deutschland gegen Japan: Die Noten der DFB-Stars

Deutschland erlebt gegen Japan ein 1:4-Debakel. Hansi Flicks Experimente gehen gnadenlos schief. Die Noten der deutschen Spieler.
Deutschland erlebt gegen Japan ein 1:4-Debakel. Hansi Flicks Experimente gehen gnadenlos schief. Die Noten der deutschen Spieler.© Jan Huebner
<strong>Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)</strong><br>An allen vier Gegentoren schuldlos, weil aus kurzer Distanz überwunden. Verhindert kurz vor der Pause das zwischenzeitliche dritte japanische Tor stark im direkten Duell mit Ueda. Auch im zweiten Durchgang immer wieder mit starken Paraden gegen Japaner, die völlig frei vor ihm auftauchen. Am Keeper lag es nicht. <strong>ran-Note: 2</strong>
Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)
An allen vier Gegentoren schuldlos, weil aus kurzer Distanz überwunden. Verhindert kurz vor der Pause das zwischenzeitliche dritte japanische Tor stark im direkten Duell mit Ueda. Auch im zweiten Durchgang immer wieder mit starken Paraden gegen Japaner, die völlig frei vor ihm auftauchen. Am Keeper lag es nicht. ran-Note: 2
© ActionPictures
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern)</strong><br>Seine Rolle ist komplex. In der Defensive rechts hinten, bei eigenem Ballbesitz eingerückt im Mittelfeld. Der 28-Jährige spielt sie solide. Mehr aber auch nicht. Das Bemühen ist ihm – wie immer eigentlich – nicht abzusprechen. <strong>ran-Note: 3</strong>
Joshua Kimmich (FC Bayern)
Seine Rolle ist komplex. In der Defensive rechts hinten, bei eigenem Ballbesitz eingerückt im Mittelfeld. Der 28-Jährige spielt sie solide. Mehr aber auch nicht. Das Bemühen ist ihm – wie immer eigentlich – nicht abzusprechen. ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Niklas Süle (Borussia Dortmund)</strong><br>Bekommt den Platz in der Innenverteidigung neben Rüdiger. Kann seinen selbstbewussten PK-Auftritt unter der Woche nur bedingt mit Leistung unterfüttern. Gelb nach eigenem Fehlpass und Foul (25.). <strong>ran-Note: 5</strong>
Niklas Süle (Borussia Dortmund)
Bekommt den Platz in der Innenverteidigung neben Rüdiger. Kann seinen selbstbewussten PK-Auftritt unter der Woche nur bedingt mit Leistung unterfüttern. Gelb nach eigenem Fehlpass und Foul (25.). ran-Note: 5
© 2023 Getty Images
<strong>Antonio Rüdiger (Real Madrid)</strong><br>Abwehrchef. In dieser Rolle hat er alle Hände voll zu tun. Unglücklich beim 0:1, als er den Torschuss unglücklich abfälscht. Immer wieder aggressiv, aber hier und da zu überhastet in den Zweikämpfen. Schmeisst sich offensiv in jeden Eckball und Freistoß. Aber auch hier glücklos. <strong>ran-Note: 5</strong>
Antonio Rüdiger (Real Madrid)
Abwehrchef. In dieser Rolle hat er alle Hände voll zu tun. Unglücklich beim 0:1, als er den Torschuss unglücklich abfälscht. Immer wieder aggressiv, aber hier und da zu überhastet in den Zweikämpfen. Schmeisst sich offensiv in jeden Eckball und Freistoß. Aber auch hier glücklos. ran-Note: 5
© Nordphoto
<strong>Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund)</strong><br>In neuer Rolle als linker Teil der Viererkette wild unterwegs. Steht defensiv komplett neben sich. Verhindert bei beiden Gegentoren in der ersten Halbzeit die Flanke nicht. Kurz vor und direkt nach der Pause mit groben individuellen Fehlern, die nur mit Glück ohne Folgen bleiben. Eins seiner schwächsten Länderspiele. <strong>ran-Note: 6</strong>
Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund)
In neuer Rolle als linker Teil der Viererkette wild unterwegs. Steht defensiv komplett neben sich. Verhindert bei beiden Gegentoren in der ersten Halbzeit die Flanke nicht. Kurz vor und direkt nach der Pause mit groben individuellen Fehlern, die nur mit Glück ohne Folgen bleiben. Eins seiner schwächsten Länderspiele. ran-Note: 6
© 2023 Getty Images
<strong>Emre Can (Borussia Dortmund)</strong><br>Nicht in der Form des vergangenen Frühjahrs, als er den Sprung zurück in den Stamm der DFB-Elf schaffte. Zu wenig Zugriff auf die quirligen Japaner im Zentrum. Immer wieder überlaufen und im Aufbauspiel selbst zu unkreativ. Nach einer Stunde ausgewechselt. <strong>ran-Note: 5</strong>
Emre Can (Borussia Dortmund)
Nicht in der Form des vergangenen Frühjahrs, als er den Sprung zurück in den Stamm der DFB-Elf schaffte. Zu wenig Zugriff auf die quirligen Japaner im Zentrum. Immer wieder überlaufen und im Aufbauspiel selbst zu unkreativ. Nach einer Stunde ausgewechselt. ran-Note: 5
© 2023 Getty Images
<strong>Ilkay Gündogan (FC Barcelona)</strong><br>Der neue Kapitän leitet den Ausgleich mit einem geschickten Pass zu Wirtz ein. Ansonsten viel zu selten in Ballbesitz, weil das statische Aufbauspiel das Spielgerät zu selten zu ihm spült. Kann so seine Stärken kaum ausspielen und bleibt über weite Strecken ein Mitläufer. <strong>ran-Note: 4</strong>
Ilkay Gündogan (FC Barcelona)
Der neue Kapitän leitet den Ausgleich mit einem geschickten Pass zu Wirtz ein. Ansonsten viel zu selten in Ballbesitz, weil das statische Aufbauspiel das Spielgerät zu selten zu ihm spült. Kann so seine Stärken kaum ausspielen und bleibt über weite Strecken ein Mitläufer. ran-Note: 4
© Revierfoto
<strong>Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)</strong><br>Tritt nach 19 Minuten erstmals in Erscheinung, als er Sane vor dessen Tor herausragend in Szene setzt. Zehn Minuten später dann zu ungenau im Abschluss. Macht ein ordentliches Spiel, findet aber kaum Verbündete. <strong>ran-Note: 3</strong>
Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)
Tritt nach 19 Minuten erstmals in Erscheinung, als er Sane vor dessen Tor herausragend in Szene setzt. Zehn Minuten später dann zu ungenau im Abschluss. Macht ein ordentliches Spiel, findet aber kaum Verbündete. ran-Note: 3
© 2023 Getty Images
<strong>Leroy Sané (FC Bayern München)</strong><br>Unterstreicht seine tolle Form aus dem Verein und braucht nur 19 Minuten, um sein zwölftes Länderspieltor zu erzielen. Nimmt sich seine Auszeiten, ist aber der mit Abstand gefährlichste deutsche Offensivspieler, weil viel zu schnell für seinen Gegenspieler. Macht aus diesem Vorteil fast zu wenig. <strong>ran-Note: 2</strong>
Leroy Sané (FC Bayern München)
Unterstreicht seine tolle Form aus dem Verein und braucht nur 19 Minuten, um sein zwölftes Länderspieltor zu erzielen. Nimmt sich seine Auszeiten, ist aber der mit Abstand gefährlichste deutsche Offensivspieler, weil viel zu schnell für seinen Gegenspieler. Macht aus diesem Vorteil fast zu wenig. ran-Note: 2
© 2023 Getty Images
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Das ist zu wenig. Der Bayern-Star versteckt sich über weite Strecken der ersten Halbzeit komplett. Im zweiten Durchgang dann leicht verbessert – aber eben nur leicht. Ein Spieler seiner Klasse muss mehr Gefahr ausstrahlen. <strong>ran-Note: 5</strong>
Serge Gnabry (FC Bayern München)
Das ist zu wenig. Der Bayern-Star versteckt sich über weite Strecken der ersten Halbzeit komplett. Im zweiten Durchgang dann leicht verbessert – aber eben nur leicht. Ein Spieler seiner Klasse muss mehr Gefahr ausstrahlen. ran-Note: 5
© ANP
<strong>Kai Havertz (FC Arsenal)</strong><br>Als Neuner aufgeboten. Nach vier Minuten zu überrascht von Sanes Ballgewinn im japanischen Strafraum. Ansonsten viel unterwegs, aber kaum ins Spiel einbezogen. Keine echte Torchance, zu wenig Biss in den direkten Duellen. Wenig Druck auf den derzeit gesetzten – aber verletzten – Niclas Füllkrug. <strong>ran-Note: 5</strong>
Kai Havertz (FC Arsenal)
Als Neuner aufgeboten. Nach vier Minuten zu überrascht von Sanes Ballgewinn im japanischen Strafraum. Ansonsten viel unterwegs, aber kaum ins Spiel einbezogen. Keine echte Torchance, zu wenig Biss in den direkten Duellen. Wenig Druck auf den derzeit gesetzten – aber verletzten – Niclas Füllkrug. ran-Note: 5
© Team 2
<strong>Robin Gosens (Union Berlin)</strong><br>Kommt nach 63 Minuten für Schlotterbeck. Ist hochmotiviert und grätscht wenig später außerhalb des Platzes Ito um – Gelb. Macht viel Alarm, rum kommt dabei aber kaum. Mit seinem individuellen Fehler lädt er die Japaner zum 1:3 ein, verhindert die Flanke zum 1:4 nicht. <strong>ran-Note: 5</strong>
Robin Gosens (Union Berlin)
Kommt nach 63 Minuten für Schlotterbeck. Ist hochmotiviert und grätscht wenig später außerhalb des Platzes Ito um – Gelb. Macht viel Alarm, rum kommt dabei aber kaum. Mit seinem individuellen Fehler lädt er die Japaner zum 1:3 ein, verhindert die Flanke zum 1:4 nicht. ran-Note: 5
© 2023 Getty Images
<strong>Pascal Groß (Brighton &amp; Hove Albion)</strong><br>Kommt zu seinem Debüt und bekommt eine halbe Stunde Spielzeit. Nimmt sich sogar einen Abschluss aus der Distanz (76.), hat aber kein Glück. <strong>ran-Note: 4</strong>
Pascal Groß (Brighton & Hove Albion)
Kommt zu seinem Debüt und bekommt eine halbe Stunde Spielzeit. Nimmt sich sogar einen Abschluss aus der Distanz (76.), hat aber kein Glück. ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>Thomas Müller (FC Bayern München)</strong><br>Nachnominiert und sofort wieder mittendrin. Von den Fans gefeiert, als er nach 73 Minuten ins Spiel kommt. Auf selbiges hat er dann nur wenig Einfluss. <strong>ran-Note: 4</strong>
Thomas Müller (FC Bayern München)
Nachnominiert und sofort wieder mittendrin. Von den Fans gefeiert, als er nach 73 Minuten ins Spiel kommt. Auf selbiges hat er dann nur wenig Einfluss. ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>Julian Brandt (Borussia Dortmund)</strong><br>Ersetzt Wirtz für die letzten 20 Minuten. Allerdings ohne Auffälligkeiten. <strong>ran-Note: 4</strong>
Julian Brandt (Borussia Dortmund)
Ersetzt Wirtz für die letzten 20 Minuten. Allerdings ohne Auffälligkeiten. ran-Note: 4
© 2023 Getty Images
<strong>K</strong><strong>evin Schade (FC Brentford)</strong><br>Darf für die letzten zehn Minuten mitmachen. Es ist sein drittes Länderspiel. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>
Kevin Schade (FC Brentford)
Darf für die letzten zehn Minuten mitmachen. Es ist sein drittes Länderspiel. ran-Note: ohne Bewertung
© Matthias Koch
Deutschland erlebt gegen Japan ein 1:4-Debakel. Hansi Flicks Experimente gehen gnadenlos schief. Die Noten der deutschen Spieler.
<strong>Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)</strong><br>An allen vier Gegentoren schuldlos, weil aus kurzer Distanz überwunden. Verhindert kurz vor der Pause das zwischenzeitliche dritte japanische Tor stark im direkten Duell mit Ueda. Auch im zweiten Durchgang immer wieder mit starken Paraden gegen Japaner, die völlig frei vor ihm auftauchen. Am Keeper lag es nicht. <strong>ran-Note: 2</strong>
<strong>Joshua Kimmich (FC Bayern)</strong><br>Seine Rolle ist komplex. In der Defensive rechts hinten, bei eigenem Ballbesitz eingerückt im Mittelfeld. Der 28-Jährige spielt sie solide. Mehr aber auch nicht. Das Bemühen ist ihm – wie immer eigentlich – nicht abzusprechen. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Niklas Süle (Borussia Dortmund)</strong><br>Bekommt den Platz in der Innenverteidigung neben Rüdiger. Kann seinen selbstbewussten PK-Auftritt unter der Woche nur bedingt mit Leistung unterfüttern. Gelb nach eigenem Fehlpass und Foul (25.). <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Antonio Rüdiger (Real Madrid)</strong><br>Abwehrchef. In dieser Rolle hat er alle Hände voll zu tun. Unglücklich beim 0:1, als er den Torschuss unglücklich abfälscht. Immer wieder aggressiv, aber hier und da zu überhastet in den Zweikämpfen. Schmeisst sich offensiv in jeden Eckball und Freistoß. Aber auch hier glücklos. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund)</strong><br>In neuer Rolle als linker Teil der Viererkette wild unterwegs. Steht defensiv komplett neben sich. Verhindert bei beiden Gegentoren in der ersten Halbzeit die Flanke nicht. Kurz vor und direkt nach der Pause mit groben individuellen Fehlern, die nur mit Glück ohne Folgen bleiben. Eins seiner schwächsten Länderspiele. <strong>ran-Note: 6</strong>
<strong>Emre Can (Borussia Dortmund)</strong><br>Nicht in der Form des vergangenen Frühjahrs, als er den Sprung zurück in den Stamm der DFB-Elf schaffte. Zu wenig Zugriff auf die quirligen Japaner im Zentrum. Immer wieder überlaufen und im Aufbauspiel selbst zu unkreativ. Nach einer Stunde ausgewechselt. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Ilkay Gündogan (FC Barcelona)</strong><br>Der neue Kapitän leitet den Ausgleich mit einem geschickten Pass zu Wirtz ein. Ansonsten viel zu selten in Ballbesitz, weil das statische Aufbauspiel das Spielgerät zu selten zu ihm spült. Kann so seine Stärken kaum ausspielen und bleibt über weite Strecken ein Mitläufer. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)</strong><br>Tritt nach 19 Minuten erstmals in Erscheinung, als er Sane vor dessen Tor herausragend in Szene setzt. Zehn Minuten später dann zu ungenau im Abschluss. Macht ein ordentliches Spiel, findet aber kaum Verbündete. <strong>ran-Note: 3</strong>
<strong>Leroy Sané (FC Bayern München)</strong><br>Unterstreicht seine tolle Form aus dem Verein und braucht nur 19 Minuten, um sein zwölftes Länderspieltor zu erzielen. Nimmt sich seine Auszeiten, ist aber der mit Abstand gefährlichste deutsche Offensivspieler, weil viel zu schnell für seinen Gegenspieler. Macht aus diesem Vorteil fast zu wenig. <strong>ran-Note: 2</strong>
<strong>Serge Gnabry (FC Bayern München)</strong><br>Das ist zu wenig. Der Bayern-Star versteckt sich über weite Strecken der ersten Halbzeit komplett. Im zweiten Durchgang dann leicht verbessert – aber eben nur leicht. Ein Spieler seiner Klasse muss mehr Gefahr ausstrahlen. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Kai Havertz (FC Arsenal)</strong><br>Als Neuner aufgeboten. Nach vier Minuten zu überrascht von Sanes Ballgewinn im japanischen Strafraum. Ansonsten viel unterwegs, aber kaum ins Spiel einbezogen. Keine echte Torchance, zu wenig Biss in den direkten Duellen. Wenig Druck auf den derzeit gesetzten – aber verletzten – Niclas Füllkrug. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Robin Gosens (Union Berlin)</strong><br>Kommt nach 63 Minuten für Schlotterbeck. Ist hochmotiviert und grätscht wenig später außerhalb des Platzes Ito um – Gelb. Macht viel Alarm, rum kommt dabei aber kaum. Mit seinem individuellen Fehler lädt er die Japaner zum 1:3 ein, verhindert die Flanke zum 1:4 nicht. <strong>ran-Note: 5</strong>
<strong>Pascal Groß (Brighton &amp; Hove Albion)</strong><br>Kommt zu seinem Debüt und bekommt eine halbe Stunde Spielzeit. Nimmt sich sogar einen Abschluss aus der Distanz (76.), hat aber kein Glück. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Thomas Müller (FC Bayern München)</strong><br>Nachnominiert und sofort wieder mittendrin. Von den Fans gefeiert, als er nach 73 Minuten ins Spiel kommt. Auf selbiges hat er dann nur wenig Einfluss. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>Julian Brandt (Borussia Dortmund)</strong><br>Ersetzt Wirtz für die letzten 20 Minuten. Allerdings ohne Auffälligkeiten. <strong>ran-Note: 4</strong>
<strong>K</strong><strong>evin Schade (FC Brentford)</strong><br>Darf für die letzten zehn Minuten mitmachen. Es ist sein drittes Länderspiel. <strong>ran-Note: ohne Bewertung</strong>

© 2024 Seven.One Entertainment Group