• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

  • ran Shop

Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo: Die Superstars von Wales und Portugal im Head-to-Head


                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Im Alltag sind sie Kollegen bei Real Madrid, im Halbfinale der Europameisterschaft am Mittwoch zwischen Portugal und Wales erbitterte Rivalen. Die Superstars Gareth Bale und Cristiano Ronaldo prägen das Spiel ihrer Teams. Wer am Mittwoch den besseren Tag erwischt, dürfte großen Einfluss auf den Ausgang des Spiels haben. ran.de vergleicht die bisherigen Leistungen von Ronaldo und Bale bei der EM im Head-to-Head.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Im Alltag sind sie Kollegen bei Real Madrid, im Halbfinale der Europameisterschaft am Mittwoch zwischen Portugal und Wales erbitterte Rivalen. Die Superstars Gareth Bale und Cristiano Ronaldo prägen das Spiel ihrer Teams. Wer am Mittwoch den besseren Tag erwischt, dürfte großen Einfluss auf den Ausgang des Spiels haben. ran.de vergleicht die bisherigen Leistungen von Ronaldo und Bale bei der EM im Head-to-Head.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Einsatzzeiten: Gareth Bale kam in allen fünf EM-Spielen zum Einsatz und stand dabei insgesamt 443 Minuten aus dem Platz. Beim souveränen 3:0-Erfolg über Russland in der Vorrunde wurde der 26-Jährige sieben Minuten vor Schluss ausgewechselt.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Einsatzzeiten: Gareth Bale kam in allen fünf EM-Spielen zum Einsatz und stand dabei insgesamt 443 Minuten aus dem Platz. Beim souveränen 3:0-Erfolg über Russland in der Vorrunde wurde der 26-Jährige sieben Minuten vor Schluss ausgewechselt.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Ronaldo stand in allen fünf Spielen von Anfang bis Ende auf dem Platz. Da die Portugiesen sowohl gegen Kroatien wie auch gegen Polen durch die Verlängerung mussten, kommt CR7 auf eine Einsatzeit von 510 Minuten. Der 31-Jährige hat also insgesamt über eine Stunde Spielzeit mehr auf dem Konto als Bale. Da Ronaldo ohnehin den Eindruck macht, nicht ganz fit zu sein, könnte dies durchaus ein Faktor sein.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Ronaldo stand in allen fünf Spielen von Anfang bis Ende auf dem Platz. Da die Portugiesen sowohl gegen Kroatien wie auch gegen Polen durch die Verlängerung mussten, kommt CR7 auf eine Einsatzeit von 510 Minuten. Der 31-Jährige hat also insgesamt über eine Stunde Spielzeit mehr auf dem Konto als Bale. Da Ronaldo ohnehin den Eindruck macht, nicht ganz fit zu sein, könnte dies durchaus ein Faktor sein.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Torgefährlichkeit: Bale hat drei Tore erzielt, aber noch keines vorbereitet. Ronaldo kommt ebenfalls auf drei Scorerpunkte, die sich auf zwei Treffer und eine Vorlage aufteilen. CR7 traf zusätzlich einmal noch das Aluminium. In dieser Rubrik weisen also beide starke Werte auf.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Torgefährlichkeit: Bale hat drei Tore erzielt, aber noch keines vorbereitet. Ronaldo kommt ebenfalls auf drei Scorerpunkte, die sich auf zwei Treffer und eine Vorlage aufteilen. CR7 traf zusätzlich einmal noch das Aluminium. In dieser Rubrik weisen also beide starke Werte auf.
© Getty

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Torschüsse: Bale und Ronaldo dominieren die EM bei den Abschlüssen. Den Statistiken der UEFA zufolge zielte der Waliser 13 Mal auf das gegnerische Tore und führt diese Statistik damit an. Weitere fünf Mal zog Bale ab, der Ball ging aber am Tor vorbei.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Torschüsse: Bale und Ronaldo dominieren die EM bei den Abschlüssen. Den Statistiken der UEFA zufolge zielte der Waliser 13 Mal auf das gegnerische Tore und führt diese Statistik damit an. Weitere fünf Mal zog Bale ab, der Ball ging aber am Tor vorbei.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Ronaldo liegt in der Ballermann-Statistik direkt hinter Bale auf Platz zwei, den er sich mit zehn Schüssen auf das Tor mit Belgiens Kevin De Bruyne teilt. Bemerkenswert ist auch, dass 14 weitere Versuche von Ronaldo geblockt wurden oder vorbei gingen. Insgesamt zieht also kein Spieler bei der Europameisterschaft häufiger ab als der Portugiese.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Ronaldo liegt in der Ballermann-Statistik direkt hinter Bale auf Platz zwei, den er sich mit zehn Schüssen auf das Tor mit Belgiens Kevin De Bruyne teilt. Bemerkenswert ist auch, dass 14 weitere Versuche von Ronaldo geblockt wurden oder vorbei gingen. Insgesamt zieht also kein Spieler bei der Europameisterschaft häufiger ab als der Portugiese.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Freistösse: Sowohl Ronaldo als auch Bale sind absolute Freistoßspezialisten. Bei Real übernimmt allerdings CR7 den Großteil der Freistöße. Dies sollten die Königlichen vielleicht nochmal überdenken, denn bei der EM ist der Waliser bei Standards deutlich gefährlicher. Schon zwei direkte Freistöße verwandelte er in Frankreich. Sollte ihm noch ein weiteres direktes Freistoßtor gelingen, wäre dies eine Bestmarke in der EM-Geschichte.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Freistösse: Sowohl Ronaldo als auch Bale sind absolute Freistoßspezialisten. Bei Real übernimmt allerdings CR7 den Großteil der Freistöße. Dies sollten die Königlichen vielleicht nochmal überdenken, denn bei der EM ist der Waliser bei Standards deutlich gefährlicher. Schon zwei direkte Freistöße verwandelte er in Frankreich. Sollte ihm noch ein weiteres direktes Freistoßtor gelingen, wäre dies eine Bestmarke in der EM-Geschichte.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Passspiel: Ronaldo spielte 159 Pässe, von denen 142 beim Mitspieler landeten, was einer Quote von 89 Prozent entspricht. Zwei der Zuspiele des Superstars führten zu Toren.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Passspiel: Ronaldo spielte 159 Pässe, von denen 142 beim Mitspieler landeten, was einer Quote von 89 Prozent entspricht. Zwei der Zuspiele des Superstars führten zu Toren.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Bale spielt etwas weniger passorientiert. Von insgesamt 144 Pässen kamen 110 beim Gegner an, was einer Genauigkeit von 76 Prozent entspricht.  
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Bale spielt etwas weniger passorientiert. Von insgesamt 144 Pässen kamen 110 beim Gegner an, was einer Genauigkeit von 76 Prozent entspricht.  
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Fouls: Sowohl Bale wie auch Ronaldo bekommen ordentlich auf die Socken. Der Waliser wurde acht Mal gefoult und langte selbst drei Mal hin. CR7 wurde gleich zwölfmal gefoult und beging selbst fünf Fouls. Beide sind bei dieser EM bislang ohne Karten ausgekommen.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Fouls: Sowohl Bale wie auch Ronaldo bekommen ordentlich auf die Socken. Der Waliser wurde acht Mal gefoult und langte selbst drei Mal hin. CR7 wurde gleich zwölfmal gefoult und beging selbst fünf Fouls. Beide sind bei dieser EM bislang ohne Karten ausgekommen.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Gareth Bale oder Cristiano Ronaldo? Nur einer der beiden kann am Mittwoch in das Finale der Europameisterschaft einziehen. Für Bale wäre es eine Premiere, für Ronaldo nach der Finalniederlage 2004 gegen Griechenland die zweite Chance. Welcher der beiden Superstars am Mittwoch den besseren Tag hat, dürfte am Mittwoch ein entscheidender Faktor sein.
Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo
Gareth Bale oder Cristiano Ronaldo? Nur einer der beiden kann am Mittwoch in das Finale der Europameisterschaft einziehen. Für Bale wäre es eine Premiere, für Ronaldo nach der Finalniederlage 2004 gegen Griechenland die zweite Chance. Welcher der beiden Superstars am Mittwoch den besseren Tag hat, dürfte am Mittwoch ein entscheidender Faktor sein.
© 2016 Getty Images

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Im Alltag sind sie Kollegen bei Real Madrid, im Halbfinale der Europameisterschaft am Mittwoch zwischen Portugal und Wales erbitterte Rivalen. Die Superstars Gareth Bale und Cristiano Ronaldo prägen das Spiel ihrer Teams. Wer am Mittwoch den besseren Tag erwischt, dürfte großen Einfluss auf den Ausgang des Spiels haben. ran.de vergleicht die bisherigen Leistungen von Ronaldo und Bale bei der EM im Head-to-Head.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Einsatzzeiten: Gareth Bale kam in allen fünf EM-Spielen zum Einsatz und stand dabei insgesamt 443 Minuten aus dem Platz. Beim souveränen 3:0-Erfolg über Russland in der Vorrunde wurde der 26-Jährige sieben Minuten vor Schluss ausgewechselt.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Ronaldo stand in allen fünf Spielen von Anfang bis Ende auf dem Platz. Da die Portugiesen sowohl gegen Kroatien wie auch gegen Polen durch die Verlängerung mussten, kommt CR7 auf eine Einsatzeit von 510 Minuten. Der 31-Jährige hat also insgesamt über eine Stunde Spielzeit mehr auf dem Konto als Bale. Da Ronaldo ohnehin den Eindruck macht, nicht ganz fit zu sein, könnte dies durchaus ein Faktor sein.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Torgefährlichkeit: Bale hat drei Tore erzielt, aber noch keines vorbereitet. Ronaldo kommt ebenfalls auf drei Scorerpunkte, die sich auf zwei Treffer und eine Vorlage aufteilen. CR7 traf zusätzlich einmal noch das Aluminium. In dieser Rubrik weisen also beide starke Werte auf.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Torschüsse: Bale und Ronaldo dominieren die EM bei den Abschlüssen. Den Statistiken der UEFA zufolge zielte der Waliser 13 Mal auf das gegnerische Tore und führt diese Statistik damit an. Weitere fünf Mal zog Bale ab, der Ball ging aber am Tor vorbei.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Ronaldo liegt in der Ballermann-Statistik direkt hinter Bale auf Platz zwei, den er sich mit zehn Schüssen auf das Tor mit Belgiens Kevin De Bruyne teilt. Bemerkenswert ist auch, dass 14 weitere Versuche von Ronaldo geblockt wurden oder vorbei gingen. Insgesamt zieht also kein Spieler bei der Europameisterschaft häufiger ab als der Portugiese.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Freistösse: Sowohl Ronaldo als auch Bale sind absolute Freistoßspezialisten. Bei Real übernimmt allerdings CR7 den Großteil der Freistöße. Dies sollten die Königlichen vielleicht nochmal überdenken, denn bei der EM ist der Waliser bei Standards deutlich gefährlicher. Schon zwei direkte Freistöße verwandelte er in Frankreich. Sollte ihm noch ein weiteres direktes Freistoßtor gelingen, wäre dies eine Bestmarke in der EM-Geschichte.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Passspiel: Ronaldo spielte 159 Pässe, von denen 142 beim Mitspieler landeten, was einer Quote von 89 Prozent entspricht. Zwei der Zuspiele des Superstars führten zu Toren.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Bale spielt etwas weniger passorientiert. Von insgesamt 144 Pässen kamen 110 beim Gegner an, was einer Genauigkeit von 76 Prozent entspricht.  

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Fouls: Sowohl Bale wie auch Ronaldo bekommen ordentlich auf die Socken. Der Waliser wurde acht Mal gefoult und langte selbst drei Mal hin. CR7 wurde gleich zwölfmal gefoult und beging selbst fünf Fouls. Beide sind bei dieser EM bislang ohne Karten ausgekommen.

                <strong>Gareth Bale vs. Cristiano Ronaldo</strong><br>
                Gareth Bale oder Cristiano Ronaldo? Nur einer der beiden kann am Mittwoch in das Finale der Europameisterschaft einziehen. Für Bale wäre es eine Premiere, für Ronaldo nach der Finalniederlage 2004 gegen Griechenland die zweite Chance. Welcher der beiden Superstars am Mittwoch den besseren Tag hat, dürfte am Mittwoch ein entscheidender Faktor sein.

© 2024 Seven.One Entertainment Group