• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EM 2024 in Deutschland

DFB-Team: Leroy Sane vor dem EM-Viertelfinale gegen Spanien - Verletzung noch nicht ausgeheilt?

  • Aktualisiert: 02.07.2024
  • 17:02 Uhr
  • ran
Anzeige

Drei Tage vor dem EM-Achtelfinale gegen Spanien stellt sich Leroy Sane den Fragen der Journalisten. Die Pressekonferenz hier im Liveticker.

Am Freitag um 18:00 Uhr trifft die deutsche Nationalmannschaft im EM-Viertelfinale auf Spanien (alle Spiele im Liveticker).

Drei Tage zuvor stellt sich Leroy Sane auf der Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.

Sane war zuletzt im Achtelfinale gegen Dänemark in die Startelf rotiert. Gut möglich, dass Bundestrainer Julian Nagelsmann auch gegen Spanien von Beginn an auf den Flügelstürmer des FC Bayern setzt.

Allerdings sendete Sane auch ein unerfreuliches Signal vor dem Viertelfinale - denn seine Schambeinentzündung schränkt ihn offenbar nach wie vor ein.

"Es hängt von der Verletzung ab. Es war die Situation, dass ich nicht wusste, wie weit die Verletzung anhalten würde. Im Endeffekt sitze ich hier und bin froh, dass es geklappt hat. Die Verletzung ist noch nicht komplett weg. Aber ich habe nicht mehr vier, fünf Tage nach dem Spiel noch Schmerzen", sagte der Bayern-Star.

ran fasst die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz mit Leroy Sane hier zusammen.

Anzeige
Anzeige

+++ Sane über das Spiel-Niveau bei der EM +++

"Es gibt in allen Wettbewerben immer zähe Spiele. Es kann vom Druck abhängen oder von der Taktik des Gegners. Im Endeffekt sehen wir ein sehr gutes Turnier mit tollen Spielen. Ich hoffe natürlich, auch weiterhin von uns."

+++ Sane über den Unterschied zu Wirtz +++

"Ich bringe noch ein bisschen mehr die Läufe hinter die Kette, um die Räume in der Mitte aufzumachen. Jamal und Ilkay haben aber auch diese Stärke, auch Florian."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

+++ Sane über Spaniens Taktik +++

"Die Spanier pressen gut hoch. Bei Ballgewinn sind sie direkter und zielgerichteter, den Ball in die Spitze zu bekommen. Sie haben gute Waffen auf den Außen."

+++ Sane über die Kroos-Rückkehr +++

"Tonis Ruhe und Kontrolle hilft uns. Vorher waren wir nicht stabil genug. Diese Schwäche hat uns Toni genommen. Deswegen läuft es derzeit so gut und wir sind froh, dass er uns stärker gemacht hat."

Anzeige
Anzeige

+++ Sane über eine Rache gegen Spanien +++

"Es ist ein anderes Turnier", sagt Sane auf die Frage des Reporters nach dem Real-Madrid-Spiel mit dem FC Bayern in der Champions League.

"Was in der Vergangenheit passiert ist, können wir nicht mehr beeinflussen. Wir wollen die nächste Runde erreichen."

+++ Sane über ein vorgezogenes Finale +++

"Der Druck ist relativ gleich - egal bei welchem Spiel."

"Wie war nochmal die Frage?", fragt Sane und scherzt, dass es ihm schon wie Jamal Musiala und Florian Wirtz geht.

"Es sind zwei starke Teams, aber im Turnier sind auch noch andere gute Mannschaften."

Anzeige
Anzeige

+++ Sane über seine Verletzungen in der Rückrunde +++

"Es hängt von der Verletzung ab. Es war die Situation, dass ich nicht wusste, wie weit die Verletzung anhalten würde. Im Endeffekt sitze ich hier und bin froh, dass es geklappt hat. Na klar, ist die Verletzung noch nicht komplett weg. Aber ich habe nicht mehr vier, fünf Tage nach dem Spiel noch Schmerzen."

+++ Sane über die defensive Arbeitsrate +++

"Es ist wichtig, nach hinten zu arbeiten. Es hilft den Verteidigern, dass sie nicht alleine sind. Es gibt der Mannschaft auch ein gutes Gefühl, sowie mir selbst eine gewisse Sicherheit. Du zeigst damit auch, wie wir gemeinsam verteidigen und das Gegentor verhindern wollen."

Anzeige

+++ Sane über die Startelf-Frage +++

"Ich kann sagen, dass die Aufstellung noch nicht feststeht. Ich habe eine gute Trainingswoche hinter mir. Gegen Dänemark habe ich mich über den Startelf-Einsatz gefreut, das hat mir gutgetan, dass ich mal wieder über eine längere Distanz gespielt habe."

Anzeige

+++ Sane über den Fußball der beiden Teams +++

"Beide Teams haben den besten Fußball gezeigt, deswegen wird es ein spannendes Spiel. Nico Williams und Lamine Yamal sind sehr, sehr starke Spieler. Es macht Spaß, ihnen zuzuschauen."

Anzeige

+++ Sane über die Favoritenrolle +++

"Auch wenn die Spanier selbstbewusst aufgetreten sind, wissen sie, dass es nicht einfach wird. Aber so wird es beiden gehen, es wird ein schwieriges Spiel. Wenn wir kontrollierte Phasen haben, können wir ihnen wehtun."

Anzeige

+++ Sane über einstudierte Spielzüge +++

"Mittlerweile machen das viele Teams. Vielleicht kann man da auch die ein oder andere Mannschaft überraschen. Gegen Frankreich hat ein früher Spielzug schon einmal geklappt. Ich hoffe, dass es auch gegen Spanien so wird."

Anzeige

+++ Sane über Schach und die Strategie gegen Spanien +++

"Gut bin ich im Schach nicht. Ich habe nur gegen Jamal gespielt, um ihn zu ärgern. Gewonnen habe ich nicht."

"Wir müssen die Spanier hoch attackieren, wissen aber um Spaniens Stärken. Für uns wird es bestimmt Räume geben."

+++ Sane über besonderen Turniermoment +++

"Ich hoffe natürlich, dass ich meiner Mannschaft im nächsten Spiel mit einem besonderen Moment helfen kann."

+++ Pressekonferenz verzögert sich +++

Die Journalisten warten auf Leroy Sane. Keine Spur vom DFB-Star. Die Pressekonferenz verzögert sich wohl um zehn Minuten.

+++ Start der Pressekonferenz um 13:15 Uhr +++

Die DFB-Pressekonferenz vor Spanien mit Leroy Sane ist auf 13:15 Uhr angesetzt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Spielplan

  • EM-Torjägerliste

Mehr Fußball-Videos
23.07.

Xavi Simons: Kreativer Geist! Das ist Bayerns Wunschspieler

  • Video
  • 02:00 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group