• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EM 2021

EM 2021 - Die offiziellen EM-Songs: Wenn es selbst U2 nicht hinbekommt

  • Aktualisiert: 17.06.2021
  • 21:38 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© imago images/ULMER Pressebildagentur
Anzeige

Zu jedem EM-Turnier gibt es offizielle Songs der UEFA, in diesem Jahr sorgen immerhin Bono und "The Edge" von U2 für die musikalische Begleitung. Die Erfahrung zeigt aber: Eine lange Halbwertszeit oder tiefere Bedeutung für die Fans haben diese Lieder nicht.

München – Die gute Laune ist sofort da. Sommer. Sonne. Strand. Party-Feeling. Dazu ein eingängiger Refrain. "Oh, oh, oh, oh, Yeah, yeah, yeah, yeah, yeah." Die EM kann kommen!

"Endless Summer" heißt das gute Stück, an das sich aber wahrscheinlich nur noch die wenigsten Fußball-Fans erinnern können. Das Lied der deutschen Sängerin "Oceana" war 2012 der offizielle EM-Song – und glänzt wie so viele offizielle Lieder des Turniers mit einer eher übersichtlichen Halbwertszeit.

Das bekannteste und auch mit Abstand beste EM-Lied ist kein offizielles, sondern ein Volltreffer von "The Lightning Seeds" zur EM 1996. 

"Three Lions" mit dem berühmten Refrain "Football's Coming Home" ist zwar textlich auf die englischen Fans zugeschnitten, doch die singen das wohl beste Fußball-Lied der Geschichte heute noch voller Inbrunst. Und das völlig zurecht, denn der Song hat alles, was ein gutes Lied für das Stadion braucht.

Ganz im Gegensatz zu den offiziellen Liedern der UEFA: Möchtegern-Mainstream trifft da auf phonetische Verfehlungen. Doch es war nicht alles schlecht.

Anzeige

EM 2021: "We are The People"

Die UEFA bei der aktuellen EM keine Mühen gescheut, um echte Prominenz aufzufahren. So sind der niederländische Star-DJ Martin Garrix sowie Bono und The Edge von "U2" für "We are The People" verantwortlich.  

Klar ist nach einer Hörprobe aber: Selbst eine Band wie U2 ist kein Garant für einen Fußball-Hit.

EM 2016: "This One's for You"

DJ David Guetta und die schwedische Sängerin Zara Larsson steuerten den Song bei, der sich weltweit seinen Weg in die Charts bahnte und dabei unter anderem in Deutschland, Portugal und Frankreich Platz eins erreicht, in den USA Platz elf. In Erinnerung bleibt hinsichtlich des Songs vor allem die Eröffnungsfeier, bei der Guetta für seinen Auftritt jede Menge Hohn und Spott erntete.

Ein fußballerischer Erfolg wurde stattdessen ein Klassiker aus den 90er Jahren: Die nordirischen Fans feierten Kult-Stürmer Will Grigg mit ihrem "Will Grigg's On Fire", im Original "Freed From Desire" von Gala.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

EM 2012: "Endless Summer"

Oceana landete mit "Endless Summer" zur EM 2012 in Polen und der Ukraine einen Hit, in Deutschland schaffte der Song Goldstatus und Platz fünf der Charts, in Polen war das Lied ein Nummer-eins-Hit.

Den Sommer 2012 eroberte die deutsche Popsängerin, danach war es aber auch gut mit "Oh, oh, oh, oh, Yeah, yeah, yeah, yeah, yeah."

EM 2008: "Feel the Rush", "Like a Superstar", "Can You Hear Me"

Im Sommer 2008 ging es besonders verwirrend zu. Shaggy steuert mit "Feel the Rush" und "Like a Superstar" gleich zwei offizielle Songs, ehe die UEFA dann aber doch "Can You Hear Me" von Enrique Iglesias zum noch offizielleren EM-Song erklärt.

"Enrique ist für uns die perfekte Wahl. Er ist ein internationaler Superstar, der Fußball liebt und europäische Wurzeln hat", begründete damals UEFA-Marketing-Direktor Philippe Margraff die Wahl. Tatsächlich staubte der Song in einigen europäischen Ländern Top-Platzierungen in den Charts ab. Doch wer verbindet das Lied noch mit der EM 2008?

Anzeige
Anzeige

EM 2004: "Força"

Nelly Furtado war in den 2000er-Jahren schwer angesagt, die portugiesisch-kanadische Sängerin hatte zahlreiche Hits. Sie die Hymne zur EM 2004 in Portugal singen zu lassen, war daher ein "No Brainer". 

Und auch Forca wurde ein Erfolg, landete in einigen Ländern in den Top Ten, so auch in Deutschland. Passte ja auch hervorragend.

EM 2000: "Campione 2000"

Kann sich noch jemand an E-Type erinnern? Der schwedische Dance-Musiker landete mit "Campione" für die EM 2000 in Belgien und den Niederlanden in seiner Heimat in den Charts auf Platz zwei.

In Deutschland ging das Lied zwar heillos unter, schaffte nur einen mageren 91. Platz.

Aber: Der Refrain "Campione, Campione, olé olé olé" wird noch heute im Stadion gesungen.

EM 1996 - "We're in This Together"

Wer hier "Three Lions" von den Lightning Seeds sucht, wird enttäuscht. Auch wenn musikalisch von dem damaligen Turnier nur dieser Song in Erinnerung bleibt, war das offizielle Lied ein anderes.

Simply Red zeichnete für "We're in This Together" verantwortlich. So legendär das inoffizielle "Football's coming Home" ist, so langweilig ist das offizielle Lied.

EM 1992 – "More Than a Game"

Schweden hat ABBA, damals war auch Roxette ganz groß im Geschäft. 

Und was passiert? Peter Jöback und Towe Jaarnek singen "More Than A Game". Mehr als Chartplatz 30 war in selbst in Schweden nicht drin.

Du willst die wichtigsten EM-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group