• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
ran EM Frühstück powered by JACKONE

Markus Babbel über Joachim Löws Taktik: "Ein Zeichen der Angst"

  • Aktualisiert: 30.06.2021
  • 13:03 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© Imago/ran.de
Anzeige

Markus Babbel greift nach dem EM-Aus der deutschen Mannschaft gegen England Bundestrainer Joachim Löw im ran EM Frühstück powered by JACKONE scharf an. Auch die Franzosen bekommen ihr Fett weg.

München - Das deutsche EM-Aus durch eine 0:2-Niederlage in London gegen England beschäftigt Deutschland auch am Tag danach noch. 

Im ran EM Frühstück powered by JACKONE kritisiert Markus Babbel den scheidenden Bundestrainer Joachim Löw scharf. "Ich der Überzeugung bin, dass in der Mannschaft einfach mehr drin war", sagt der Europameister von 1996.

Zudem lobt er die Schweizer und sieht sie verdient im Viertelfinale. Der arrogante Jubel der Franzosen geht ihm "auf den Keks".

Anzeige

Markus Babbel über ...

... das deutsche EM-Aus im Achtelfinale gegen England:

Es ist einfach ärgerlich, weil ich der Überzeugung bin, dass in der Mannschaft einfach mehr drin war. Da waren neun Spieler im Team, die im Champions-League-Finale waren bzw- das sogar schon gewonnen haben. Und dann verlierst du gegen ein England, das auch nicht in einer unfassbar guten Form ist, weil du einfach die Überzeugung nicht hattest.

... die Dreierkette im deutschen Team:

Sie hat nicht sicher gewirkt. Das ist ein Punkt, für den ich Jogi Löw kritisiere. Das ist in meinen Augen ein Zeichen der Angst, dass ich meinen Innenverteidigern nicht traue. Beim 0:1 macht Antonio Rüdiger alles falsch, was man falsch machen kann.

… die Schweizer Achtelfinal-Sensation gegen Frankreich und die vorherige Kritik:

Sie sind bestückt mit wahnsinnig guten Spielern, die in der Bundesliga und großen Ländern unterwegs sind. Ich habe mich immer gefragt, warum die es nicht schaffen, auf den Platz zu bekommen. Deshalb war die Kritik in den vergangenen Wochen so groß, wenn die Spieler wieder mit dem Lamborghini oder Ferrari angefahren kommen.

Deshalb lautete die Kritik: Dann spielt doch mal so, wie ihr vorfahrt. Oder sie lassen den Coiffeur aus der Heimat einfliegen. Lauter so dämliche Sachen und dann wundern sie sich noch, wenn sich die Leute aufregen, weil die natürlich alle dieses Potenzial sehen.

Was sie gegen die Franzosen geleistet haben, das war ein phänomenales Spiel, eine phänomenale Leistung. Es war ja nicht einmal unverdient, dass sie weitergekommen sind, ganz im Gegenteil. Wenn Rodriguez den Elfmeter reinhaut, geht das ja nach 90 Minuten schon zugunsten der Schweizer aus.

... arrogantes Verhalten der Franzosen um Superstar Paul Pogba:

Die arroganten Jubel-Arien der Franzosen gehen mir sowieso ein bisschen auf den Keks. Ob das jetzt Paul Pogba oder Antoine Griezmann ist. Das hat ja auch etwas mit Respekt dem Gegner gegenüber zu tun. Da haben sie 0,0 Respekt.

Deswegen haben sich wahnsinnig viele Fußballfans gefreut, dass die Schweizer das noch gedreht haben. Das Verhalten der Franzosen war an Arroganz nicht zu überbieten.

Du willst die wichtigsten EM-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group