• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball Fußball EM

ZDF mit EM-Übertragungen zufrieden

Article Image Media
© AFP/SID/INA FASSBENDER
Anzeige

Das ZDF hat nach dem Ende der EM-Übertragungen ein positives Fazit gezogen. "Wir sind sehr zufrieden, [...] die Zuschauerinnen und Zuschauer waren im TV und online überaus zahlreich dabei, gerade in den jüngeren Zielgruppen besonders stark", sagte Sportchef Yorck Polus. Insgesamt übertrug das ZDF 17 Spiele, im Schnitt saßen dabei 12,05 Millionen Fans vor den Bildschirmen.

Bei Deutschlands 2:0-Achtelfinalsieg gegen Dänemark verzeichnete das ZDF mit 24,40 Millionen Fans den Bestwert, dies entsprach einem Marktanteil von 76,4 Prozent. Ohne Beteiligung von DFB-Stars steht das Halbfinale zwischen Spanien und Frankreich mit 14,65 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern und einem Marktanteil von 56,4 Prozent an der Spitze.

Im Vergleich zur WM 2022 und EM 2021 haben sich die Nutzungszahlen erhöht. Insgesamt 62,15 Millionen Menschen hatten Kontakt mit der EM-Berichterstattung des ZDF. Knapp ein Sechstel von ihnen nutzte die Mediathek.

Das Endspiel zwischen Spanien und England wird am Sonntag (21.00 Uhr) von der ARD und MagentaTV übertragen. Beim ZDF hatten unter anderem die Weltmeister Per Mertesacker und Christoph Kramer gemeinsam mit dem Moderatorenteam durch das Turnier geführt.


© 2024 Seven.One Entertainment Group