• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Fußball

DFB: Weltmeister Mustafi steigt als Juniorencoach ein

Anzeige

Die aktive Karriere von Shkodran Mustafi ist beendet. Der Weltmeister von 2014 übernimmt einen Job beim DFB.

Shkodran Mustafi steigt als Juniorencoach beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein.

Der Weltmeister von 2014 übernimmt ab 1. Juli den Posten des Co-Trainers bei der U17.

Der 32-Jährige, der zuletzt bis Juni 2023 als Profi beim spanischen Klub UD Levante unter Vertrag stand, wird Assistent von Marc Meister.

Im April äußerte sich Mustafi noch im exklusiven ran-Interview und erklärte, dass es von seinem Körper abhänge, ob er nochmals auf den Platz zurückkehre: "Ich habe immer noch ein bisschen mit meinen Verletzungen zu kämpfen und bin noch nicht wieder bei 100 Prozent. Ich hoffe und wünsche mir natürlich, noch mal zu spielen, aber das muss sich erst zeigen, ob mein Körper nochmal mitmacht. Darauf habe ich im Moment auch noch keine Antwort."

Nun herrscht also Gewissheit. Die Karriere des Weltmeisters ist beendet, dafür beginnt der Job als Trainer.

"Den Gedanken, als Trainer Erfahrungen sammeln zu wollen, trage ich schon länger in mir", sagte Mustafi, der am Ende seiner aktiven Karriere immer wieder von Verletzungen geplagt wurde: "Dass es nun so früh kommt, ist einerseits schade, weil ich gerne noch länger selbst Fußball gespielt hätte. Andererseits freue ich mich total auf die kommende Zeit und darauf, beim DFB meine ersten Schritte als Trainer zu machen."

Zwischen Mai 2014 und Oktober 2017 absolvierte Mustafi 20 Länderspiele. Dabei erzielte der Verteidiger zwei Tore. Zuvor hatte der gebürtige Bad Hersfelder alle Nachwuchsteams von der U15 bis zur U21 durchlaufen und 2009 mit der U17 den EM-Titel geholt.

Mehr Fußball-Videos
14.07.

Peinlich! Moise Kean vergeigt Challenge bei Vorstellung

  • Video
  • 01:26 Min
  • Ab 0
Mehr Fußball-Galerien

© 2024 Seven.One Entertainment Group