• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

FC Barcelona erwartet Gewinn von 274 Millionen Euro

  • Aktualisiert: 21.09.2022
  • 10:24 Uhr
  • SID
Article Image Media
© Getty Images
Anzeige

Der FC Barcelona erwartet in der laufenden Saison Einnahmen von 1,255 Milliarden Euro und einen voraussichtlichen Gewinn von 274 Millionen Euro.

Barcelona - Der von finanziellen Nöten geplagte spanische Traditionsklub FC Barcelona erwartet in der laufenden Saison 2022/23 Einnahmen von 1,255 Milliarden Euro und einen voraussichtlichen Gewinn von 274 Millionen Euro. Das berichtet die Agentur AFP.

Der neue Klub von Ex-Bayern-Star Robert Lewandowski wird allerdings von Schulden in Höhe von 1,35 Milliarden Euro belastet. Die Einnahmeseite konnte allerdings durch den Verkauf von TV- und Marketing-Rechten deutlich geschönt werden.

Anzeige

FC Barcelona: Zahlreiche neue Sponsoren-Deals

US-Investor Sixth Street zahlt für zehn Prozent der Einnahmen aus den Liga-TV-Rechten der kommenden 25 Jahre 207,5 Millionen. Weitere 15 Prozent sollen über 300 Millionen einbringen, 49,99 Prozent der "Barca Licensing&Merchandising" zudem 200 bis 300 Millionen Euro.

Auch der Musikstreaming-Dienst "Spotify" ist seit dieser Saison Sponsor der Katalanen. Das Barca-Stadion trägt seit dem 1. Juli den Namen "Spotify Camp Nou" und das Logo des schwedischen Unternehmens ziert die Trikots. Diese Deals lässt sich der FC Barcelona natürlich gut bezahlen. Rund 435 Millionen Euro fließen bis 2034 nach Spanien.

In der durch die Corona-Pandemie belasteten vergangenen Saison 2020/21 hatte Barca einen Verlust von 481 Millionen Euro geschrieben. Der Vertrag mit Superstar Lionel Messi konnte nicht verlängert werden, der Argentinier wechselte ablösefrei zu Paris St. Germain.

Barcelona
News

Barcas gefährliche Zockerei mit der Zukunft

Der FC Barcelona hat kein Geld. Eigentlich. Warum aber tauchen die Katalanen dann in Transfergerüchten um die großen Stars auf? Der Verein spielt ein gefährliches Spiel. Er könnte sich damit zwar in der Gegenwart retten, aber auf Dauer noch mehr Probleme bekommen.

  • 07.07.2022
  • 09:01 Uhr

Im kürzlich geschlossenen Transferfenster gab "Barca" insgesamt knapp 150 Millionen Euro für neue Spieler aus und hatte Schwierigkeiten, alle Neuzugänge zu registrieren

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group