• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Feuerzeug-Wurf in Rotterdam: Verdächtiger festgenommen - KNVB verurteilt Gewalt

  • Aktualisiert: 06.04.2023
  • 11:53 Uhr
  • SID
Article Image Media
© imago
Anzeige

Der niederländische Fußballverband hat die Zwischenfälle im Pokal-Halbfinale zwischen Rotterdam und Amsterdam auf das Schärfste verurteilt. Der frühere Bremer Davy Klaassen war von einem Feuerzeug getroffen und verletzt worden.

Der niederländische Fußballverband KNVB hat die Zwischenfälle im Pokal-Halbfinale zwischen den Erzrivalen Feyenoord Rotterdam und Ajax Amsterdam (1:2) auf das Schärfste verurteilt und eine Untersuchung angekündigt.

In einer Stellungnahme brandmarkte der Verband die Ereignisse vom Mittwochabend als "weiteren Tiefpunkt". Die Rotterdamer Polizei teilte per Twitter mit, dass der Verdächtige, ein 32 Jahre alter Mann, noch während des Spiels im Stadion De Kuip festgenommen wurde.

Anzeige

Klaasen wird von Feuerzeug getroffen

Ajax-Profi Davy Klaassen war von einem Feuerzeug, das von den Zuschauerrängen geworfen wurde, am Kopf getroffen worden. Schiedsrichter Allard Linthout unterbrach das Spiel nach 62 Minuten und schickte beide Mannschaften in die Kabinen. Nach Beratungen der Klubs und des Verbandes wurde die Partie nach einer 30-minütigen Unterbrechung fortgesetzt.

Der frühere Bremer Bundesliga-Profi Klaassen wurde wenig später ausgewechselt.

Die Polizeigewerkschaft ACP kritisierte, die Begegnung hätte nicht fortgesetzt werden dürfen: "So ein Verhalten kann und darf man nicht belohnen. Unbegreiflich."


© 2024 Seven.One Entertainment Group