• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Testspiele gegen Peru und Belgien

Nationalmannschaft - Kampf mit Neuer: Marc-Andre ter Stegen will kein Lückenfüller mehr sein

  • Aktualisiert: 23.03.2023
  • 16:50 Uhr
  • SID
Article Image Media
© Imago Images
Anzeige

Den Teamabend beim Nobel-Asiaten verließ Marc-Andre ter Stegen als Letzter, im Tor der Nationalmannschaft will er künftig der Erste sein. 

Den Teamabend beim Nobel-Asiaten verließ Marc-Andre ter Stegen als Letzter, im Tor der Nationalmannschaft will er künftig der Erste sein. 

"Ich habe immer mein Ziel vor Augen, das werde ich weiterhin verfolgen und alles dafür tun, damit ich es erreiche", versicherte ter Stegen. Seine Rolle als "Schlussmann" beim Essen kommentierte er mit einem Augenzwinkern und versicherte, er habe das Restaurant nur "30 Sekunden nach den Kollegen" verlassen.

Im Kampf um den Stammplatz bei der Heim-EM will er dem verletzten Manuel Neuer voraus sein. "Am Ende", betonte der 30-Jährige, "zählt der Leistungsgedanke". Er wolle "bereit sein" und seine "Chance nutzen".

Anzeige

DFB-Elf: Marc-Andre ter Stegen mit 30 Länderspielen in elf Jahren

Seit seinem unglücklich verlaufenen Debüt im Mai 2012 (3:5 gegen die Schweiz) hat die Nummer eins des FC Barcelona 30 Länderspiele bestritten und 2017 mit seinen Paraden einen großen Beitrag zum Confed-Cup-Sieg geleistet. Auf einen Einsatz bei einer WM oder EM wartet der ehemalige Gladbacher bisher vergebens. 

Als Unvollendeter fühlt er sich nicht. "Die Gesundheit und die Familie stehen über allem. Das vollendet mich", erklärte der gereifte ter Stegen am Donnerstag auf dem DFB-Campus in Frankfurt.

DFB Kader SEO
News

DFB-Kader: Welche Spieler sind neu? Wer fehlt?

Den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Länderspiele gegen Peru und Belgien hat Bundestrainer Hansi Flick vor einigen Tagen bekanntgegeben. Mit dabei sind sechs Neulinge, einige gestandene Nationalspieler fehlen hingegen. ran beantwortet die wichtigsten Fragen zum DFB-Aufgebot.

  • 28.03.2023
  • 19:59 Uhr

Für die Länderspiele gegen Peru am Samstag (im Liveticker auf ran.de) in Mainz und drei Tage später gegen Belgien in Köln (im Liveticker auf ran.de) plant Hansi Flick mit ihm. Über die längerfristige Zukunft hat er sich mit dem Bundestrainer noch nicht ausgetauscht. Das sei "noch nicht notwendig", man sei schließlich erst "beim ersten Lehrgang im neuen Jahr".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

DFB-Elf: Marc-Andre ter Stegen beim FC Barcelona mit bärenstarker Saison

Sätze, die ter Stegens Gelassenheit ausdrücken. Seine Rolle als Führungsspieler in Barcelona tut ihm gut. In 26 Ligaspielen im Tor des souveränen Spitzenreiters hat ter Stegen erst neun Gegentreffer hinnehmen müssen: So einen Wert kann kein anderer Torhüter in den europäischen Top-Ligen vorweisen.

Daher scheint das Rennen um den Platz im deutschen Kasten offener denn je. Flick stellt seinem Kapitän und Vertrauten Neuer keinen Freifahrtschein aus. "Es ist nichts in Stein gemeißelt - Manu weiß das", sagte er. 

Nach fünf Jahren des Misserfolgs mit drei herben Turnier-Enttäuschungen scheint eine Zeitenwende nicht mehr ausgeschlossen. Neuer wird am Montag 37 Jahre alt und arbeitet nach seinem Skiunfall am Comeback. "Ich wünsche ihm, dass er schnell wieder zurückkommt, sich aber die Zeit nimmt, die er braucht", sagte ter Stegen, der sich selbst als "ein bisschen komisch" bezeichnete, weil er gerne seine Handschuhe zur Pflege mit unter die Dusche nimmt.

Anzeige
Anzeige

Götze über Neuer und ter Stegen: "Beide Weltklasse"

Für die Spiele gegen Peru und Belgien sowie den Lehrgang im Juni sicherte er sich das Trikot mit der Nummer eins. Auch ein Hinweis, dass er kein Lückenfüller sein möchte? "In den letzten Monaten und Jahren hat meine Leistung in der Nationalmannschaft gestimmt", sagte er.

Für Mario Götze ist ter Stegen sogar "mittlerweile" schwerer zu überwinden als Neuer, wie er lächelnd meinte. Diplomatisch fügte er an, beide seien "Weltklasse". Für den Belgier Thibaut Courtois von Real Madrid steht fest: "Es ist sein Verdienst, dass Barca so einen Vorsprung hat. Sie haben viele Spiele 1:0 gewonnen, die ohne ihn remis ausgegangen wären."

Ter Stegen hat seit seinem ersten Länderspiel eine Entwicklung durchlaufen. Auch wenn er damals eine unglückliche Figur abgab, nennt er die Begegnung "einen der wichtigsten Bausteine in meiner Karriere". Es seien "nicht immer die Erfolge, die einen groß machen".

Gegen einen EM-Triumph mit ihm als Nummer eins hätte er sicher nichts einzuwenden. Bei der anschließenden Party könnte er dann auch wieder der Letzte sein.


© 2024 Seven.One Entertainment Group