• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Die Formel E in SAT.1 und auf ran.de

3. Training der Formel E in Mexiko: De Vries mit Bestzeit, Günther bester Deutscher

  • Aktualisiert: 20.06.2021
  • 21:04 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
Anzeige

Nyck de Vries fährt im 3. Freien Training vor dem neunten Saisonrennen der Formel E in Puebla (ab 22.35 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) die Bestzeit. Die deutschen Piloten lassen es etwas gemütlicher angehen.

Puebla - Für Nyck de Vries kann das Qulifying kommen: Der Mercedes-Pilot holte sich im dritten und letzten Freien Training vor dem neunten Saisonrennen (ab 22.35 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) in Puebla die Bestzeit.

Er war in 1:21,492 Minuten 0,141 Sekunden schneller als der zweimalige Champion Jean-Eric Vergne (Techeetah), Dritter wurde Oliver Rowland im Nissan. Das Qualifying beginnt um 19 Uhr, die Übertragung auf ran.de um 18.45 Uhr.

45 Minuten Zeit hatten die 24 Fahrer, um sich auf das Qualifying und das anschließende Rennen vorzubereiten. Vor allem am Ende hauten die Piloten in den Quali-Runden ihre Bestzeiten auf die Strecke. Eine interessante Frage war: Wie hat Pascal Wehrlein die bittere Disqualifikation vom Samstag verdaut? 

Anzeige

"Das ist Schwachsinn"

Der Porsche-Star hatte am Samstag seinen ersten Formel-E-Sieg aufgrund eines simplen Formfehlers verloren.

Er verstand die Welt nicht mehr. Im ran-Interview hatte er erklärt: "Die Strafe ist Schwachsinn. Ich bin nicht mal sauer auf mein Team. Wir haben den Sieg verdient und ihn auf der Strecke geholt. Ich verstehe es nicht ganz, ich muss mich zurückhalten mit dem, was ich sage."

Im dritten Training landete Wehrlein mit 1,055 Sekunden Rückstand auf die Spitze auf dem 14. Platz.

Bester Deutscher war BMW-Pilot Maximilian Günther auf Rang acht, Rene Rast wurde im Audi Neunter. Wehrleins Teamkollege Andre Lotterer reihte sich dahinter auf Platz zehn ein.

Rast in Lauerstellung

Vor dem neunten Saisonrennen hat Virgin-Pilot Robin Frijns mit 62 Punkten weiterhin die Gesamtführung inne. Titelverteidiger Antonio Felix da Costa liegt mit 60 Zählern dahinter, gefolgt von Nyck de Vries (Mercedes/59 Punkte).

Ein großer Nutznießer des Dramas um Wehrlein war am Samstag Audi, die Ingolstädter feierten einen Doppelsieg. Rast hat sich durch seinen zweiten Platz auch in der Gesamtwertung signifikant verbessert, der DTM-Champion ist mit 58 Punkten Vierter. 

Alle News aus der Welt des Motorsports jetzt auf unserem neuen Instagram-Account ran__racing.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.


© 2024 Seven.One Entertainment Group