• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Formel E live auf ProSieben und ran.de

Formel E 2023 in Berlin live: Übertragung live im TV auf ProSieben und Livestream, Teilnehmer, Zeitplan

  • Aktualisiert: 19.04.2023
  • 16:53 Uhr
  • Motorsport-Total
Article Image Media
© Imago Images
Anzeige

Formel E live auf ProSieben und ran: Alle Informationen zum Double-Header der Formel E 2023 in Berlin-Tempelhof: Fahrer, Teams, Termin, TV-Zeiten.

Die Formel E schlägt am Wochenende wieder ihre Zelte in Berlin auf, um auf dem Flughafen Tempelhof die Rennen sieben und acht der Saison 2023 auszutragen (live auf ProSieben und im Livestream auf ran.de). Es handelt sich um das zweite von insgesamt fünf Double-Header-Wochenenden in diesem Jahr.

Im Unterschied zum Vorjahr aber wird die Rennrichtung diesmal für das zweite Rennen nicht umgekehrt. Am Sonntag nämlich wird der Kurs in derselben Richtung befahren wie schon am Samstag (gegen den Uhrzeigersinn).

Anzeige

Formel E in Berlin live: Deutsche Hauptstadt seit 2014/15 im Rennkalender 

Zählt man den einmaligen Abstecher in die Innenstadt von Berlin in der Saison 2015/16 dazu, dann ist die Hauptstadt Deutschlands der einzige Austragungsort, der in der Formel E seit der ersten Saison (2014/15) ununterbrochen im Rennkalender auftaucht.

Als Spitzenreiter der aktuellen Formel-E-Gesamtwertung 2023 tritt Porsche-Pilot Pascal Wehrlein an. Er hat 26 Punkte Vorsprung auf Andretti-Pilot Jake Dennis und kann somit die Tabellenführung am Samstag nicht verlieren. Ob Wehrlein auch nach dem Sonntagsrennen in Tempelhof noch der Spitzenreiter ist, wird sich zeigen.

WM-Führender Wehrlein ist beim E-Prix von Berlin einer von vier Lokalmatadoren im Feld. Die anderen drei sind sein eigener Porsche-Teamkollege Andre Lotterer sowie Rene Rast (McLaren) und Maximilian Günther (Maserati).

Formel E live: Der Zeitplan zum Rennwochenende in Berlin

Im kostenlosen Formel-E-Livestream auf ran.de werden die einzelnen Sessions (Trainings, Qualifyings, Rennen) der Formel-E-Saison 2023 live und in voller Länge übertragen. Ein Live-Timing steht auf der offiziellen Website der Formel E kostenlos für alle Sessions zur Verfügung.

Für die Formel E im Fernsehen haben in Deutschland der Free-TV-Sender ProSieben und der Pay-TV-Sender Eurosport 2 die Rechte erworben. Die Rennen werden jeweils live und in voller Länge mit deutschsprachigem Kommentar übertragen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Formel E 2023 in Berlin live: 22 Piloten aus elf Teams treten an

Eingeschrieben für die Formel-E-WM 2023 sind elf Teams mit jeweils zwei Autos. Im Fahrerfeld befinden sich fünf der sieben bisherigen Champions: Stoffel Vandoorne (Meister 2022) fährt für DS-Penske, Antonio Felix da Costa (Meister 2019/20) tritt für Porsche an, Jean-Eric Vergne (Meister 2018/19 und 2017/18) geht genau wie Vandoorne für DS-Penske an den Start, Lucas di Grassi (Meister 2016/17) startet für Mahindra und Sebastien Buemi (Meister 2015/16) für Envision.

Aus der Gruppe der bisherigen Formel-E-Champions gehören Nyck de Vries (Meister 2021) und Nelson Piquet jun. (Meister 2014/15) nicht zum Starterfeld für die erste Saison der Gen3-Ära. Hingegen finden sich vier Piloten aus Deutschland im Feld der 22 Stammfahrer: Maximilian Günther startet für Maserati, Andre Lotterer für Andretti, Rene Rast für McLaren und Pascal Wehrlein für Porsche.

#1 - DS-Penske - Stoffel Vandoorne (B)
#3 - NIO - Sergio Sette Camara (BR)
#4 - Abt-Cupra - Robin Frijns (NL)
#5 - McLaren - Jake Hughes (GB)
#7 - Maserati - Maximilian Günther (D)
#8 - Mahindra - Oliver Rowland (GB)
#9 - Jaguar - Mitch Evans (NZ)
#10 - Jaguar - Sam Bird (GB)
#11 - Mahindra - Lucas di Grassi (BR)
#13 - Porsche - Antonio Felix da Costa (P)
#16 - Envision - Sebastien Buemi (CH)
#17 - Nissan - Norman Nato (F)
#23 - Nissan - Sacha Fenestraz (F)
#25 - DS-Penske - Jean-Eric Vergne (F)
#27 - Andretti - Jake Dennis (GB)
#33 - NIO - Dan Ticktum (GB)
#36 - Andretti - Andre Lotterer (D)
#37 - Envision - Nick Cassidy (NZ)
#48 - Maserati - Edoardo Mortara (CH)
#51 - Abt-Cupra - Nico Müller (CH)
#58 - McLaren - Rene Rest (D)
#94 - Porsche - Pascal Wehrlein (D)

Formel E 2023 live: Daten zum Flughafen Berlin-Tempelhof

Streckentyp: Flugplatzkurs
Anzahl Kurven: 10
Streckenlänge: 2,355 Kilometer
Streckenrekord:Jean-Eric Vergne in 1:05.893 Minuten (2022)

Alle bisherigen Formel-E-Sieger in Berlin

2022: Edoardo Mortara (Venturi) / Nyck de Vries (Mercedes)
2021: Lucas di Grassi (Audi) / Norman Nato (Venturi)
2019/20: Antonio Felix da Costa (DS-Techeetah) / Antonio Felix da Costa (DS-Techeetah) / Maximilian Günther (BMW-Andretti) / Jean-Eric Vergne (DS-Techeetah) / Oliver Rowland (Nissan.e-dams) / Stoffel Vandoorne (Mercedes)
2018/19: Lucas di Grassi (Audi)
2017/18: Daniel Abt (Audi)
2016/17: Felix Rosenqvist (Mahindra) / Sebastien Buemi (Renault-e.dams)
2015/16: Sebastien Buemi (Renault-e.dams) *
2014/15: Jerome D'Ambrosio (Dragon)

* Stadtkurs in der Innenstadt


© 2024 Seven.One Entertainment Group