• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

Formel 1: Baku-Vertrag verlängert: Aserbaidschan bis 2026 im Rennkalender

  • Aktualisiert: 29.04.2023
  • 16:48 Uhr
  • Motorsport-Total
Article Image Media
© Motorsport Images
Anzeige

Aserbaidschan hat seinen auslaufenden Formel-1-Vertrag um drei Jahre verlängert und wird mit Baku bis einschließlich 2026 im Kalender vertreten sein

Die Formel 1 wird auch in den kommenden drei Jahren weiter zu Gast in Aserbaidschan sein. Im Rahmen des Formel-1-Rennens von Baku wurde der 2023 auslaufende Vertrag am Samstag um drei weitere Jahre bis einschließlich 2026 verlängert .

"Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung unserer Partnerschaft mit der Formel 1", sagt Aserbaidschans Sportminister Farid Gayibov. "Seitdem wir 2016 zum ersten Mal Gastgeber dieses Events waren, sind die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Auswirkungen des Sports auf unsere Stadt und unser Land bemerkenswert gewesen."

"Der Formel-1-Grand-Prix ist eine Quelle großen Stolzes für das ganze Land und wird unsere Fans nun weitere drei Jahre lang inspirieren und begeistern", so Gayibov.

Anzeige

Aserbaidschan Schauplatz des ersten Sprint-Shootouts

Aserbaidschan ist seit 2016 Teil des Kalenders der Königsklasse. Bei der ersten Austragung, die von Mercedes-Pilot Nico Rosberg gewonnen wurde, wurde das Rennen noch als Großer Preis von Europa ausgetragen, seitdem ist es aber auch offiziell der Große Preis von Aserbaidschan.

Bis auf die Coronasaison 2020 war Baku seither in jedem Jahr Gastgeber eines Rennens. An diesem Wochenende trägt man das erste Sprintrennen der Saison 2023 aus - und auch den ersten Sprint-Shootout der Formel-1-Geschichte.

perez sieger baku
News

Perez gewinnt Sprint - Verstappen und Russell im Clinch

Charles Leclerc kann seine Pole im Sprintrennen in Aserbaidschan nicht in einen Sieg umwandeln. Stattdessen stellt Red Bull die alten Kräfteverhältnisse wieder her und stellt mit Sergio Perez den Gewinner in Baku.

  • 30.04.2023
  • 08:35 Uhr

"Die vergangenen sechs Rennen gehörten zu den besten und dramatischsten in der langen Geschichte des Sports, und wir freuen uns darauf, in den nächsten drei Jahren weitere magische Momente für die F1-Fans im In- und Ausland zu schaffen - angefangen mit diesem Wochenende", betont Gayibov.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Formel 1 besetzt nächsten festen Slot für 2024

"Darüber hinaus wurde die heutige Vereinbarung an einem Wochenende getroffen, an dem wir eine Rekordzahl von Fans aus über 100 Ländern zu Gast haben, was diesen Moment nur noch spezieller macht", so der Minister.

Die Formel 1 hat damit einen nächsten Slot für die kommenden Jahre besetzt. 2024 werden voraussichtlich 24 Rennen stattfinden - und damit so viele wie noch nie. Allerdings gilt es als wahrscheinlich, dass die Zahl in den Folgejahren noch weiter ansteigen könnte. Trotz des großen Interesses hat Baku seinen Platz aber vorerst sicher.

"Der Baku City Circuit hat sich zu einem äußerst beliebten Austragungsort für die Formel 1 entwickelt. Es ist eine unglaubliche Strecke, die immer für große Dramatik sorgt und auf der einige der spannendsten Rennen der jüngeren Vergangenheit ausgetragen wurden", sagt Formel-1-Boss Stefano Domenicali.

"Wir freuen uns sehr, unsere Beziehung mit dem Land Aserbaidschan zu erweitern und unser gemeinsames Wachstum fortzusetzen."


© 2024 Seven.One Entertainment Group