• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Rugby-WM live auf ProSieben Maxx und auf ran.de

WM 2023: Australien macht Hausaufgaben und muss auf Wunder hoffen - Südafrika souverän

  • Aktualisiert: 01.10.2023
  • 23:20 Uhr
  • ran.de/SID
Article Image Media
Anzeige

Australien macht bei der Rugby-WM seine Hausaufgaben und schlägt Portugal. Für das Weiterkommen benötigen die "Wallabies" aber dennoch ein Wunder. Südafrika hat den Einzug ins Viertelfinale hingegen fest vor Augen.

Der zweimalige Champion Australien hat bei der Rugby-WM in Frankreich das Vorrundenaus zumindest vorerst abgewendet.

Die Auswahl der stolzen Rugby-Nation besiegte Portugal in Saint-Etienne mit 34:14 (24:7) und holte sich durch fünf Versuche auch den erforderlichen Bonuspunkt.

Allerdings müssen die "Wallabies", die ihre vier Vorrundenspiele damit bereits bestritten haben, für das Weiterkommen auf eine Niederlage ohne Bonuspunkt von Fidschi am Sonntag kommender Woche gegen die bislang sieglosen Portugiesen hoffen.

Der Gruppenerste Wales (14) steht bereits als Viertelfinalist fest. Dahinter folgen punktgleich (je 10) Fidschi und Australien.

Anzeige
Anzeige

Südafrika auf Kurs Viertelfinale

Dagegen steuert Titelverteidiger Südafrika in seiner Gruppe auf das Viertelfinale zu. Die Springboks besiegten Tonga in Marseille mit 49:18 (21:8) und haben nach dem 8:13 im Spitzenspiel gegen Irland wieder die Weichen gestellt.

Das Wichtigste zur Rugby-WM 2023

  • Der Spielplan

  • Howard Carpendale bei Übertragung zu Gast

  • Die Tabellen im Überblick

Südafrika hat nun 15 Punkte aus seinen vier Vorrundenspielen geholt, aber der Sieger und der Zweitplatzierte des Pools werden erst feststehen, wenn Irland am Samstag in Paris gegen Schottland gespielt hat - wobei eine Reihe von Varianten möglich ist.

Mehr News und Videos
13.07.

RELIVE: Japan vs. Georgien

  • Video
  • 149:39 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group